15. INP Deutsche Pflege Mitte

15-inp-deutsche-pflege-mitte

Dieses Angebot ist bereits platziert!

Ihre persönliche Anfrage

Übersicht

Initiator INP
Bezeichnung 15. INP Deutsche Pflege Mitte
Segment Immobilien Deutschland
Land Deutschland
Kategorie Pflegeimmobilien
Investitionsobjekte Zwei Pflegeeinrichtungen in Wolfhagen (Nordhessen) und Sassenburg (Niedersachsen)
Laufzeit ca 15 Jahre

Porträt

INP unter den Top 3 Initiatoren bei procontra

In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift procontra wurden die besten Initiatoren geschlossener Beteiligungen gekürt. Der Initiator INP Invest konnte hierbei eine Platzierung unter den Top 3 erreichen! Derzeit steht der qualitativ hochwertige 15. Pflegeimmobilienfonds von INP noch für einen begrenzten Zeitraum zur Zeichnung zur Verfügung.

Bewertung mit 5 von 5 Sternen durch TKL.Fonds

Die TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und -analyse mbH hat in ihrer Beteiligungsanalyse den Fonds mit der Note 2,08 und 5 von maximal 5 Sternen bewertet. Besonders positiv wurden dabei die Finanzkennzahlen des Fonds (Teilnote 1,85) und die Vermietungssituation der beiden Pflegeeinrichtungen mit dem Betreiber PHÖNIX Seniorenzentren Beteiligungsgesellschaft mbH bewertet.

Investitionsvorteile

  • Zwei moderne Bestandsimmobilien - keine Fertigstellungsrisiken
  • Günstiger Kaufpreis in Höhe des ca. 12,7-fachen der anfänglichen Jahresmieten
  • Inflationsschutz durch langfristige, indexierte Mietverträge
  • 2,7 % annuitätische Tilgung p.a. ab sofort, somit nach 24 Jahren und 4 Monaten vollständig getilgt
  • Ein Objekt Triple-Net und das Neubauobjekt Double-Net Pachtvertrag mit 5 Jahren Gewährleistung
  • Renommierter, erfahrener Betreiber: PHÖNIX Gruppe
  • Monatliche prognostizierte Auszahlungen von 6,5 % p.a. ab 12/2012, ansteigend auf 7,0 % p.a.
  • Reines Euro-Investment ohne Währungsrisiko
  • Einnahmensicherheit durch staatlich garantierte Versorgung
  • Konjukturunabhängiges und sicherheitsorientiertes Investment
  • Hohe Eigenkapitalquote von rd. 48 % der Gesamtinvestition
  • Instandhaltungsrücklage von rund 1,125 Mio. Euro

Fondskonzeption

Mit dem Fonds 15. INP Deutsche Pflege Mitte beteiligen sich die Anleger an zwei modernen stationären Pflegeeinrichtungen mit jeweils 134 Pflegeplätzen an den Standorten Wolfhagen (Hessen) und Sassenburg (Niedersachsen). Beide Immobilien sind langfristig an die PHÖNIX Gruppe, einem Unternehmen der international tätigen Korian S.A., Paris, als Betreiber der Einrichtung vermietet.

Marktumfeld

Nach Angaben des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung e.V. (RWI) im "Pflegeheim Rating Report 2011" sind in Deutschland rund 2,34 Mio. pflegebedürftige Menschen zu verzeichnen. Rund 46 % der Pflegebedürftigen werden häuslich, in der Regel von Familienangehörigen, gepflegt. Ein Anteil von rund 23 % der Personen wird ambulant und der verbleibende Teil von rund 31 % in den rund 11.600 Pflegeheimen stationär betreut.

Es ist zu erwarten, dass sich der Anteil des sog. informellen Pflegepotenzials, d. h. die häusliche Pflege durch Angehörige, als Folge demografischer und familiärer Veränderungen in den nächsten Jahren weiter verringern und der Bedarf an stationären Pflegeplätzen entsprechend wachsen wird.

Das RWI prognostiziert einen Anstieg der Zahl der Pflegebedürftigen von derzeit 2,34 Mio. auf 3,4 Mio. im Jahr 2030, was eine Zunahme um 45 % bedeutet. Entsprechend groß ist der Kapitalbedarf für Pflegeeinrichtungen. Das RWI geht in seiner aktuellen Prognose davon aus, dass bis zum Jahr 2030 allein für Neu- und Reinvestitionen € 60 Mrd. bis € 80 Mrd. nötig sein werden. Das jährliche Umsatzvolumen der Pflegebranche dürfte den Schätzungen nach von derzeit € 30 Mrd. auf € 46 Mrd. anwachsen.

Mieter

Der Betreiber beider Einrichtungen, die PHÖNIX Gruppe, zählt zu den führenden privaten Betreibern in Deutschland. Aktuell gehören 46 Pflegeeinrichtungen mit mehr als 5.500 Pflegeplätzen zum Unternehmen. Muttergesellschaft ist die international tätige Korian S.A., Paris, mit 244 Pflegeeinrichtungen in Frankreich, Deutschland und Italien.

Ausschüttungen

Geplant sind monatliche Ausschüttungen von 6,5 % bis 7,0 % p.a.. Der prognostizierte Gesamtmittelrückfluss des Fonds inkl. Veräußerungserlös beträgt rund 224 %. 

Initiator

Die INP Holding AG ist seit der Gründung im Jahr 2005 als Anbieter von Beteiligungen und Asset Manager im Bereich der Sozialimmobilien tätig. Innerhalb der Unternehmensgruppe werden alle Aufgaben von der Akquisition und Konzeption über den Vertrieb bis hin zum Asset- und Property-Management abgedeckt. Das Investitionsvolumen aller INP-Fonds einschließlich des aktuellen Beteiligungsangebotes beläuft sich auf mehr als 166 Millionen Euro, verteilt auf 17 Pflegeimmobilien.