Buss Container 52 Euro

buss-container-52-euro

Dieses Angebot ist bereits platziert!

Ihre persönliche Anfrage

Übersicht

Initiator BUSS Capital
Bezeichnung Buss Container 52 Euro
Segment Direktinvestments
Kategorie Container
Investitionsobjekte Standard-Tankcontainer
Laufzeit 3 Jahre
Bemerkung Ausschüttungen variieren aufgrund von Rabatten je nach Anzahl der gekauften Container geringfügig

Porträt

Eckdaten des Buss Container-Direktinvestments 52

  • Langlebige Investitionsgüter (Standardtankcontainer werden im Durchschnitt ca. 20 Jahre eingesetzt)
  • Euro-Investment (währungsgesichert)
  • Reine Eigenkapitalinvestition
  • Kaufpreis 21.000 Euro pro Tankcontainer
  • Mindestabnahme 1 Stück
  • Rabatte bereits ab dem zweiten Tankcontainer
  • Mietdauer drei Jahre
  • Prognostizierte Rendite von 4,01% p.a. (IRR, bei Kauf von vier Containern unter Berücksichtigung des Rabatts)

Konzeption

Im Rahmen des Angebots Buss Container 52 investieren Anleger in fabrikneue (maximal 4 Monate alte) 20-Fuß-Standardtankcontainer. Hierbei handelt es sich um ein Euro-Investment. Buss Global Direct, der Vertragspartner der Anleger, schließt hierzu entsprechende Währungssicherungsgeschäfte ab. Die Laufzeit des Container-Direktinvestments beträgt lediglich drei Jahre. Die prognostizierte Gesamtausschüttung liegt beispielhaft beim Kauf von vier Containern bei 111,14%. Dies entspricht einer Rendite (IRR) von 4,01% p.a. Aufgrund von Rabatten ab dem zweiten Tankcontainer variieren die Auszahlungen je nach Anzahl der erworbenen Container geringfügig.

Containerleasing

Buss kauft große Containerportfolios ohne Umwege. So kann Buss einen günstigen Einzelpreis bieten. Anschließend mietet die Buss Global Direct aus Singapur die Container von den Anlegern zurück. Die Mietraten und Mietdauer sind vertraglich festgelegt. Die Container werden branchenüblich, u. a. gegen Verlust und Mietausfall, versichert. Geht ein Container unterwegs verloren, erhalten die Anleger einen gleichwertigen Ersatz. Nach Ablauf der Mietdauer kauft der Vertragspartner die Container zu einem bereits bei Vertragsabschluss fest vereinbarten Rückkaufpreis zurück.

So günstig der einzelne Container auch ist, kosten sie die Reedereien dennoch aufgrund der hohen benötigten Anzahl viel Geld. Deshalb kaufen die Reedereien nicht alle Container, sie mieten auch einen Großteil davon. Wenn eine Reederei Container mieten möchte, wendet sie sich an eine Containerleasinggesellschaft mit einem weltweiten Netz aus Containerdepots. Hier kommt die Buss Capital Singapur ins Spiel. Sie arbeitet mit namhaften Containervermietern zusammen und betreibt darüber mit Raffles Lease auch eine eigene Leasinggesellschaft. Die Leasinggesellschaften vermieten eigene und Container von Investoren wie Investmentgesellschaften, Versicherungen oder immer mehr Privatpersonen. Allein im Jahr 2012 kauften sich deutsche Investoren Container im Wert von rund einer Milliarde Euro.

Ausschüttungen

Die geplante Gesamtauszahlung des Buss Container-Direktinvestments 52 Euro über drei Jahre liegt bei 111,14% (exemplarisch beim Kauf von vier Containern). Die prognostizierte IRR-Rendite liegt dementsprechend bei 4,01% p.a.