DI-Invest Publikumsfonds a-ja Resort Grömitz

di-invest-publikumsfonds-a-ja-resort-groemitz

Dieses Angebot ist bereits platziert!

Ihre persönliche Anfrage

Übersicht

Initiator DSR Immobilien Invest
Bezeichnung DI-Invest Publikumsfonds a-ja Resort Grömitz
Klassifizierung Alternativer Investmentfonds (AIF) nach KAGB
Segment Immobilien Deutschland
Land Deutschland
Kategorie Hotelimmobilien
Investitionsobjekte Neubau-Hotelimmobilie in Grömitz/Ostsee
Laufzeit 11 Jahre

Porträt

Eckdaten des DI-Invest Publikumsfonds a-ja Resort Grömitz

  • Beteiligung an Hotelimmobilie an der Ostsee
  • Neubau in direkter Strandlage
  • Pachvertrag über 25 Jahre
  • Jährliche Indexierung der Pachtzahlung
  • Geplante Ausschüttungen von 6,0% p.a.
  • Prognostizierter Gesamtmittelrückfluss von 192,3% über 11 Jahre
  • Mindestzeichnungssumme 20.000 Euro

Fondskonzeption

Anleger beteiligen sich über den Fonds an der Hotelimmobilie a-ja Resort Grömitz. Das Objekt befindet sich in direkter Strandlage an der Ostsee. Die a-ja Resorts richten sich als erste Budget-Hotelmarke in der Ferienhotellerie an designaffine, kostenbewusste Gäste, die sich eine flexible Urlaubsgestaltung wünschen. Die Gäste können beispielsweise Leistungen wie Gastronomie, Fitness-Center, Wellness und SPA innerhalb eines transparenten Preismodells separat zu den Logisleistungen dazubuchen. Die a-ja Resorts sind Teil der Unternehmensgruppe der DSR Hotel Holding GmbH, einer Tochter der Deutsche Seereederei GmbH. Für das Objekt in Grömitz besteht ein Pachtvertrag über 25 Jahre. Anleger erhalten gemäß Prognose regelmäßige Auszahlungen von 6,0% p.a. Der prognostizierte Gesamtmittelrückfluss liegt bei 192,3%. Es ist eine Fondslaufzeit von etwa 11 Jahren geplant. Die Mindestbeteiligungssumme beträgt 20.000 Euro.

Standort

Grömitz zählt – gemessen an der Zahl der Besucher sowie der Tourismusintensität – zu den bedeutendsten Ostseebädern Deutschlands. Der Ferienort ist über die A1 sehr gut an das umliegende Verkehrsnetz angebunden. Von den größeren Städten des Nordens, Hamburg und Lübeck, kann der Ferienort sehr leicht erreicht werden. Der Ostseestrand sowie die Seepromenade mit Meerbrücke sind die größten Anziehungsfaktoren der Gemeinde. Der Projektstandort innerhalb von Grömitz weist eine hervorragende Lage auf. Das Resort liegt direkt an der autofreien Kurpromenade im touristischen Ortskern (Neue Mitte Grömitz). Der großzügige Sandstrand mit Seebrücke, Tauchglocke, Strandhalle und Yachthafen ist nur wenige Schritte entfernt. Resortgäste haben direkten Zugang zum angrenzenden Meerwasser-Brandungsbad, welches zeitgleich zum Neubau des Fondsobjektes modernisiert und erweitert wird. Zudem ist der Golfclub Ostseeheilbad bei Ferienbesuchern sehr beliebt. Abwechslungsreiche kulturelle Veranstaltungen tragen zur Attraktivität des Standortes bei.

Immobilie

Das im März 2015 eröffnete a-ja Resort Grömitz ist mit 222 Zimmern der größte Hotelbetrieb im Ostseebad Grömitz. Die moderne, designorientierte Gebäudearchitektur, die Positionierung der Restaurantflächen in den oberen Etagen sowie die Vorfahrt zum bequemen Be- und Entladen verleihen dem Hotel ein hochwertiges Erscheinungsbild. Die Zimmer sind ansprechend und funktional ausgelegt, weisen ein optimales Nutzen-Flächen-Verhältnis auf und bieten eine optische Abtrennbarkeit der Bereiche Schlafen und Wohnen sowie hochwertige sanitäre Ausstattungen. Rund 50% der Zimmer verfügen über einen unverbaubaren Meerblick. Zu der neu modernisierten Grömitzer Welle, einem von der Gemeinde betriebenen Freizeit- und Erlebnisbad mit großer Saunalandschaft, haben alle Hotelgäste einen direkten Zugang über das Resort. Wie auch im a-ja Resort Warnemünde, ist die Beiersdorf AG mit ihrem „Nivea Haus“ als Franchisepartner im Anwendungsbereich exklusiv vertreten. Die flexiblen Gastronomiekonzepte sorgen für ein abwechslungsreiches und ausgewogenes Erlebnis. Das Highlight ist der zur Meerseite verglaste Gastronomiebereich in der sechsten Etage. Die Gäste genießen hier bei freier Sicht über die Ostsee ein vielfältiges kulinarisches Angebot von Schnitzel über vegetarische Gerichte bis Pizza und Pasta. Ergänzt wird der Restaurantbereich durch die Bar „Barock“ und die Kneipe „Kleines Eck“. Im Außenbereich bietet das großzügige Sonnendeck einen wunderbaren Blick auf Strand und Ostsee.

Finanzierung

Die Finanzierung des Deutsche Immobilien Invest Publikumsfonds a-ja Resort Grömitz setzt sich zusammen aus Eigenkapital in Höhe von 15,92 Mio. Euro (58,1%), dem Agio in Höhe von 795.950 Euro (2,9%) und Fremdkapital in Höhe von 10,67625 Mio. Euro (39,0%).

Ausschüttungen

Für die Anleger des Publikumsfonds a-ja Resort Grömitz sind regelmäßige Auszahlungen von 6,0% p.a. geplant. Inklusive des Veräußerungserlöses für die Fondsimmobilie am Ende der Laufzeit wird eine Gesamtauszahlung von 192,3% über etwa 11 Jahre prognostiziert.