Dr. Peters DSP Realwertanleihen I

dr-peters-dsp-realwertanleihen-i

Dieses Angebot ist bereits platziert!

Ihre persönliche Anfrage

Übersicht

Initiator Dr. Peters
Bezeichnung Dr. Peters DSP Realwertanleihen I
Segment Spezialfonds
Kategorie Multi Asset
Investitionsobjekte Investitionen in Immobilien, Mobilien und Erneuerbare Energien/Infrastruktur über Anleihen
Laufzeit ca 10 Jahre

Porträt

Investitionsvorteile der Dr. Peters DSP Realwertanleihen I

  • Breite Streuung in Realvermögen mit nur einer Zeichnung
  • Verschiedene Beteiligungsvarianten nach den Bedürfnissen der Kunden 
  • Geringe Mindestbeteiligung von 5.000 Euro
  • Einfache Handhabung - Steuer, Berichtswesen, Verwaltung
  • Keine Haftung des Anlegers 
  • Schlanke Kostenstruktur
  • Feste Verzinsung, je nach Beteiligungsvariante 5,33% bis 5,72% p.a., sowie Kapitalrückzahlung  

Konzeption

Anleger erwerben unmittelbar und gleichzeitig drei Namensschuldverschreibungen der DSP Immobilien GmbH, DSP Mobilien GmbH und der DSP Neue Energien GmbH. Die GmbHs sind die Emittenten der Namensschuldverschreibungen. Gläubiger der Namensschuldverschreibungen sind die Anleger, da die Namensschuldverschreibungen Fremdkapital für die GmbHs darstellen. Jeder Anleger kann zwischen vier unterschiedlichen Zeichnungsmöglichkeiten (Varianten) wählen:

Ausgewogen: Verteilung der Zeichnungssumme auf die Namensschuldverschreibungen der DSP Immobilien GmbH zu 34% und zu je 33% auf die Namensschuldverschreibungen der beiden anderen GmbHs.

Schwerpunkt Immobilien: Verteilung der Zeichnungssumme auf die Namensschuldverschreibung der DSP Immobilien GmbH zu 60% und zu je 20% auf die Namensschuldverschreibungen der beiden anderen GmbHs.

Schwerpunkt Mobilien: Verteilung der Zeichnungssumme auf die Namensschuldverschreibung der DSP Mobilien GmbH zu 60% und zu je 20% auf die Namensschuldverschreibungen der beiden anderen GmbHs.

Schwerpunkt Energie/Infrastruktur: Verteilung der Zeichnungssumme auf die Namensschuldverschreibung der DSP Neue Energien GmbH zu 60% und zu je 20% auf die Namensschuldverschreibungen der beiden anderen GmbHs.

Die angestrebte Laufzeit der Vermögensanlagen beträgt 10 Jahre nach Ende der Platzierungsphase, also bis zum 31.12.2024. Der Anleger kann einmalig zum Ablauf der vertraglich vereinbarten Mindestlaufzeit (31. Dezember 2018) kündigen.

Ausschüttungen

Zinszahlungen erfolgen planmäßig jeweils bezogen auf die noch nicht zurückgezahlten Nennbeträge (ohne Agio) am 31.07. des jeweiligen Folgejahrs. Die Rückzahlung kann in Teilbeträgen während der Laufzeit im Ermessen der Emittenten erbracht werden. Die Summe aller Rückzahlungen beträgt 100%. Es werden keine Re-Investitionen getätigt.

Während der Investitionsphase (bis 30.06.2015) erfolgt eine einheitliche Verzinsung aller Anlageklassen in Höhe von 4,00%. Ab 01.07.2015 gliedern sich die Zinsazahlungen wie folgt:
VARIANTE 1 (ausgewogen) : 5,56%
VARIANTE 2 (Immobilien) : 5,33%
VARIANTE 3 (Mobilien) : 5,72%
VARIANTE 4 (Neue Energien) : 5,62%