Hamburg Trust domicilium 11 "Little East"

hamburg-trust-domicilium-11-little-east

Dieses Angebot ist bereits platziert!

Ihre persönliche Anfrage

Übersicht

Initiator Hamburg Trust
Bezeichnung Hamburg Trust domicilium 11 "Little East"
Segment Immobilien Deutschland
Land Deutschland
Kategorie Wohnimmobilien
Investitionsobjekte Neubau-Wohnanlage mit Mikro-Apartments in Frankfurt am Main
Laufzeit 16 Jahre
Bemerkung Alternativer Investmentfonds (AIF) nach neuem Recht

Porträt

Eckdaten der Beteiligung Hamburg Trust domicilium 11

  • Investition in eine Neubau-Wohnanlage mit Mikro-Apartments in Frankfurt a. M.
  • Sehr gute Lage in der Nähe des EZB-Neubaus
  • Etwa 75% der Apartments für mindestens 10 Jahre an die Deutsche Bahn vermietet
  • Geplante Auszahlungen von ca. 5,2% p.a.
  • Prognostizierter Gesamtmittelrückfluss von 209,6% über eine Laufzeit von etwa 16 Jahren

Fondskonzeption

Über den Hamburg Trust Immobilienfonds domicilium 11 "Little East" beteiligen sich Anleger an einer Neubau-Wohnanlage in Frankfurt am Main. Das Objekt befindet sich im Stadtteil Ostend in der Nähe des Neubaus der Europäischen Zentralbank. Die Anlage umfasst 272 komplett eingerichtete 1-Zimmer-Wohnungen, so genannte Mikro-Apartments. Etwa 75% dieser Apartments sind bereits für mindestens 10 Jahre an die Deutsche Bahn vermietet. Die geplante Fondslaufzeit beträgt etwa 16 Jahre, die Mindestbeteiligung 20.000 EUR. Prognostiziert werden laufende jährliche Ausschüttungen von ca. 5,2%. Der geplante Gesamtmittelrückfluss liegt bei 209,6%.

Marktumfeld

Eine anhaltende Urbanisierung, ein dynamischer Arbeitsmarkt, der von den Beschäftigten hohe Flexibilität und Mobilität erfordert, sowie die Zunahme von 1-Personen-Haushalten (54% in Frankfurt a. M.) führen zu einem Anstieg der Nachfrage nach Wohnraum in Großstädten und Ballungszentren. Dagegen steht ein unzureichendes Angebot an 1-Zimmer-Wohnungen, im Rhein-Main-Gebiet sind es beispielsweise nur etwa 3%. Infolge des hohen Nachfrageüberhangs sind die Mieten in den Metropolen in den letzten Jahren dramatisch gestiegen. Ein Ende der Spirale ist vorerst nicht in Sicht. Besonders betroffen davon sind Berufspendler und Nutzer von Zweitwohnungen, die keine langen Anfahrtswege auf sich nehmen wollen. Mikro-Apartments stoßen genau in diese Lücke, weil sie Mietwohnungen für Berufstätige in zentraler und gut versorgter Lage für ein festes Budget bieten. Nutzer sind überwiegend Berufs- und Wochenendpendler, alleinstehende und/oder projektbezogen arbeitende Beschäftigte und teilweise Studenten sowie Berufsanfänger. Mittlerweile werden Mikro-Apartments von Unternehmen wie Banken, Unternehmensberatungen oder Reiseunternehmen für ihre standortflexibel einzusetzenden Mitarbeiter angemietet.

Vermietung

Der Hauptmieter DB Mobility Logistics AG, eine 100%ige Tochtergesellschaft der Deutsche Bahn AG, hat etwa 75% der Mikroapartments für die Dauer von mindestens zehn Jahren gemietet. Die Indexierung des Mietvertrages sieht vor, dass die Miete bei Veränderung des Verbraucherpreisindexes um 7,5 Prozentpunkte zu 100% angepasst wird. Die Mietverträge für die Einzelvermietung der restlichen Apartments sehen eine jährliche Anpassung bei Veränderung des Verbraucherpreisindexes vor.

Finanzierung

Das Investitionsvolumen der Beteiligung liegt bei insgesamt 31.139.750 EUR. Davon entfallen 51,7% auf Eigenkapital, 2,6% auf das Agio und 45,7% auf Fremdkapital.

Auszahlungen

Die geplanten Auszahlungen an die Anleger der Beteiligung Hamburg Trust domicilium 11 "Little East" liegen bei 5,00% im Jahr 2015 und 5,25% p.a. ab dem Jahr 2016. Der prognostizierte Gesamtmittelrückfluss über die Laufzeit von etwa 16 Jahren beträgt 209,6%.