ImmoChance Deutschland G.P.P. 4

immochance-deutschland-gpp-4

Dieses Angebot ist bereits platziert!

Ihre persönliche Anfrage

Übersicht

Initiator Primus Valor
Bezeichnung ImmoChance Deutschland G.P.P. 4
Segment Immobilien Deutschland
Land Deutschland
Kategorie Wohnimmobilien
Investitionsobjekte Schwerpunkt Wohnimmobilien an verschiedenen Standorten
Laufzeit 12 Jahre

Porträt

Investitionsvorteile des Fonds Primus Valor ImmoChance Deutschland G.P.P. 4

  • Günstiger Ankauf aus Sondersituationen
  • Hohe Einnahmesicherheit durch breite Streuung
  • Hohe Transparenz - keine Dachfonds, keine Zielfonds
  • Professionelles Objekt- und Vermietungsmanagement

Konzeption des Fonds Primus Valor ImmoChance Deutschland G.P.P. 4

Mit dem vorliegenden Angebot beteiligen sich Anleger an einem Geschlossenen Fonds im Segment Immobilien mittelbar über die J. Knittel Steuerberatungsgesellschaft Treuhandgesellschaft mbH als Treuhandkommanditistin. Eine unmittelbare Beteiligung als im Handelsregister eingetragener Direktkommanditist an der ImmoChance Deutschland G.P.P.4 GmbH & Co. KG ist grundsätzlich möglich, erstmals mit Beginn zum 01.01.2011.

Die Fondsgesellschaft plant Investitionen in deutsche Wohnimmobilien als Schwerpunkt ggf. ergänzt durch einzelne Gewerbeeinheiten, im Regelfall fertiggestellt und vermietet, mit sehr breiter Streuung auf mehrere Hundert Immobilieneinheiten. Das Portfolio wird unter der Maßgabe zusammengestellt, die Objekte nach Ankauf zu optimieren, d.h. die Mieteinnahmen nicht nur zu sichern sondern durch Aufwertung und Aufvermietung kontinuierlich zu steigern. Zum Aufstellungsdatum des Verkaufsprospektes wurden noch keine Anlageobjekte erworben, insofern wird der Fonds als sogenannter Blindpool konzipiert.

Die Prognoserechnung des Fonds Primus Valor ImmoChance Deutschland G.P.P. 4 geht von einer Laufzeit der Vermögensanlage bis zum 31.12.2022 aus. Die tatsächliche Laufzeit wird bestimmt durch die Beschlüsse der Gesellschafterversammlung.

Marktumfeld des Fonds Primus Valor ImmoChance Deutschland G.P.P. 4

Wenngleich die Prognosen zur demografischen Entwicklung sinkende Bevölkerungszahlen voraussagen, gibt es Hinweise auf steigende Wohnraumnachfrage. Zwei Gründe stehen hierbei im Vordergrund:

  • Seit den 50iger Jahren ist eine stetige Zunahme des Wohnflächenbedarfs pro Person zu beobachten. Experten erwarten, dass sich dieser Prozess auch in den kommenden 15 Jahren fortsetzen wird.
  • Die Anzahl der Haushalte soll mittelfristig dennoch weiter steigen, bedingt durch den Trend zu mehr 1-bis-2-Personen-Haushalten. Das Statistische Bundesamt prognostiziert ein Wachstum der Haushaltszahlen um 2,6% bzw. 1 Mio. Haushalte bis zum Jahr 2025.

Insgesamt stellt sich das Marktumfeld für deutsche Wohnimmobilien als besonders günstig dar. Stabile, zuverlässige Rahmenbedingungen, attraktive Preise, ein niedriges Zinsniveau und steigende Bedarfsprognosen lassen auf ein attraktives Investitionskonzept schließen.

Investitionskriterien des Fonds Primus Valor ImmoChance Deutschland G.P.P. 4

  • Die Investitionen erfolgen ausschließlich in deutsche Wohn- und Gewerbeimmobilien.
  • Eine Einzelimmobilie bzw. ein Investitionsobjekt darf maximal 25% des Gesamtinvestitionsvolumens des Fonds ausmachen.
  • Die Investitionen konzentrieren sich auf den Erwerb von Immobilien mit rein wohnwirtschaftlicher Nutzung. Es ist geplant, rund 75% in Immobilien dieser Art zu investieren. Der Anteil an Gewerbeimmobilien wird unter 40% der Gesamtinvestition in Immobilien liegen.
  • Die Immobilien mit wohnwirtschaftlicher Nutzung stammen aus dem freien Immobilienmarkt.
  • Investitionen in klassische Betreiberimmobilien (z.B. Hotels) werden nicht angestrebt.
  • Es können auch Immobilien mit einem gewissen Renovierungs- oder Sanierungsstau erworben werden, welche dann durch bauliche Maßnahmen aufgewertet werden.
  • Die Fondsgesellschaft erwirbt direkt aus der Sondersituation bzw. direkt vom Grundstückseigner. Als Sondersituation gilt auch der direkte Kauf von einem Projektentwickler.
  • Als Voraussetzung für den Erwerb gilt ferner: Immobilien müssen, unter Einrechnung ggf. erforderlicher Renovierungs- oder Sanierungskosten, innerhalb von 24 Monaten eine laufende Mietrendite von 7,5% p.a. erwirtschaften können.
  • Es werden im Regelfall Immobilien erworben, die sich in einem neuwertigen Zustand befinden und deren umfangreiche Renovierung/Kernsanierung/Erstellung nicht länger als 10–15 Jahre zurückliegt.
  • Grundsätzlich wird angestrebt, die Objekte aus Sondersituationen zu erwerben. Als Sondersituation gilt: Zwangsversteigerung, Ankauf aus kritischen Darlehenssituationen und „Non Performing Loans“, Ankauf aus sonstigen kritischen Situationen von institutionellen oder privaten Anlegern.
  • Liquiditätsrücklagen und –reserven werden ausschließlich bei Kreditinstituten und Kapitalanlagegesellschaften verwahrt, die in Deutschland zugelassen sind.

Ausschüttungen

Anleger des Fonds Primus Valor ImmoChance Deutschland G.P.P. 4 erhalten prognosegemäß Auszahlungen in Höhe von 6% p.a. beginnend im Jahr 2010 (zeitanteilig bei Beitritt in 2010) ansteigend auf 7% p.a. ab dem Jahr 2018. Insgesamt erhalten Anleger prognostizierte Rückflüssen in Höhe von 224%, wovon 159% durch eine Schlussausschüttung im Jahr 2022 generiert werden.