Lloyd Fonds A380 Singapore Airlines

lloyd-fonds-a380-singapore-airlines

Dieses Angebot ist bereits platziert!

Ihre persönliche Anfrage

Übersicht

Initiator Lloyd Fonds
Bezeichnung Lloyd Fonds A380 Singapore Airlines
Segment Flugzeugfonds
Investitionsobjekte Airbus A380
Laufzeit 15 Jahre

Porträt

Singapore Airlines erneut mit guten Zahlen

Die Fluggesellschaft Singapore Airlines hat kürzlich erneut gute operative Zahlen veröffentlicht und konnte dadurch die gute Wettbewerbssituation der Leasingnehmerin des Lloyd Fonds A380 Singapore Airlines verdeutlichen. Demnach entwickeln sich die Passagierzahlen weiter positiv und stiegen gemessen in Kilometern gegenüber dem Vorjahr um weitere 2,7 Prozent. Insgesamt wurden im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 1,6 Millionen Passagiere befördert, dies entspricht einer Zuwachsrate von 3,3 Prozent. Dabei konnte die Airline trotz eines herausfordernden Branchenumfeldes, geprägt durch historisch hohe Treibstoffkosten, insbesondere die Sitzplatzkapazität in Ostasien und Amerika weiter erhöhen.

Investitionsvorteile des Lloyd Fonds A380 Singapore Airlines

  • Airbus A380: größtes Passagierflugzeug der Welt – effizient, leise und komfortabel – zum günstigen Kaufpreis
  • Singapore Airlines: ausgezeichneter Leasingnehmer mit staatlichem Hintergrund 
  • Vollständige Tilgung der Fremdfinanzierung innerhalb von 12 Jahren

Fondskonzeption

Die Anleger beteiligen sich zunächst mittelbar über die Treuhandkommanditistin als Treugeber am Kommanditkapital der Lloyd Fonds A380 Flugzeugfonds GmbH & Co. KG. Zweck der Gesellschaft ist der Erwerb und die Vermietung eines Flugzeuges des Herstellers Airbus sowie die Durchführung sämtlicher damit im Zusammenhang stehender Geschäfte einschließlich des Liquiditätsmanagements. Die Prognoserechnung des Lloyd A380 Flugzeugfonds Singapore Airlines geht von einer Laufzeit der Beteiligung bis zum 31. Juli 2026 aus.

Das Emissionskapital des Lloyd Flugzeugfonds A380 wurde auf 45 Mio. US-Dollar reduziert. Daraus ergibt sich eine verbesserte Ergebnisprognose für die Anleger. Während der Fondslaufzeit bis 2026 sind nunmehr Gesamtauszahlungen inklusive Veräußerungserlös von rund 291 % nach Steuern geplant, die IRR beträgt rund 9,4 % p. a.. Die Reduzierung des Emissionskapitals wird durch das Finanzierungskonzept ermöglicht, bei dem nicht die Gefahr der Rückabwicklung mit dem Risiko eines Kapitalverlustes besteht, was typischerweise auch bei Fonds mit Platzierungsgarantie nicht gänzlich auszuschließen ist. Der Fonds hat nun einen höheren Fremdfinanzierungsanteil. Dies ist aber angesichts der Spitzenbonität "AAA" von Singapore Airlines ein vergleichsweise geringes Risiko, da die Fremdfinanzierung prognosegemäß vollständig während des Zeitraumes der vertraglich gesicherten Leasingeinnahmen mit Singapore Airlines zurückgeführt wird. Zudem ist auch ohne Berücksichtigung des Veräußerungserlöses die nahezu vollständige Rückzahlung des Eigenkapitals (zu rund 92 % inklusive Liquiditätsreserve) bis August 2024 möglich.

Flugzeug

Der Airbus A380 kann in einer Standard-3-Klassen-Bestuhlung 525 Passagiere an ihr Ziel bringen. Zugelassen ist das Flugzeug für bis zu 853 Passagiere und damit ist es – mit Abstand – das größte Passagierflugzeug der Welt.

Seine fortschrittliche Technologie macht den A380 gegenwärtig zu einem der leisesten und effizientesten Großflugzeuge am Himmel, sowohl im Hinblick auf den Treibstoffverbrauch pro Passagier als auch bezüglich der Wartungskosten. Für die Airlines bedeutet dies, dass sie auf überfüllten Flughäfen mit nur einem Flugzeug eine große Anzahl von Passagieren transportieren und damit auf hochfrequentierten Strecken deutliche Einsparungen verbuchen können. Damit ist das Flugzeug ein äußerst attraktiver Bestandteil größerer Flugzeugflotten. Der Kaufpreis des Airbus A380 beträgt USD 185.000.000.

Vermietung


Das Flugzeug ist für zehn Jahre fest an Singapore Airlines vermietet, den Flag Carrier des Stadtstaates Singapur. Die Gesellschaft, deren Mehrheitseigner die staatliche Temasek Holdings ist, hat sich höchstem Service und Komfort verschrieben. Singapore Airlines gehört international zu den beliebtesten Fluggesellschaften und erhält immer wieder Auszeichnungen durch Reisemagazine und -veranstalter als beliebteste Fluggesellschaft. Als Erstkunde des A380 ist Singapore Airlines bereits seit Ende Oktober 2007 mit dem Superjumbo unterwegs.

Die Leasingraten während der Festlaufzeit betragen USD 1.578.050 pro Monat (bei einer angenommenen 7-Jahres-US-Dollar-LIBOR-Swaprate von 2,4845%). Die kalkulierte Leasingraten der Verlängerungsoptionen betragen für 3 Jahre USD 1.281.000 pro Monat, inklusive Profit-Share Singapore Airlines; Mittelwert von drei Gutachten zuzüglich 2 x 1 Jahr zu 980.000 US-Dollar pro Monat.

Ausschüttungen

Die prognostizierten Gesamtauszahlungen des Lloyd Flugzeugfonds Singapore Airlines sollen, bezogen auf das Kommanditkapital ohne Agio, rund 291 % nach Steuern betragen. Die geplante Rendite nach Steuern beträgt 9,4 % p.a. (IRR).