Paribus Renditefonds XXVII - Lise-Meitner-Straße Berlin

paribus-renditefonds-xxvii-lise-meitner-strasse-berlin

Dieses Angebot ist bereits platziert!

Ihre persönliche Anfrage

Übersicht

Initiator Paribus Capital
Bezeichnung Paribus Renditefonds XXVII - Lise-Meitner-Straße Berlin
Klassifizierung Alternativer Investmentfonds (AIF) nach KAGB
Segment Immobilien Deutschland
Land Deutschland
Kategorie Büroimmobilien
Investitionsobjekte Büroimmobilie in Berlin
Laufzeit 14 Jahre

Porträt

Eckdaten des Paribus Renditefonds XXVII - Lise-Meitner-Straße Berlin

  • Beteiligung an Büroimmobilie in Berlin-Charlottenburg
  • Medizinischer Dienst der Krankenversicherung Berlin und Brandenburg als Hauptmieter (ab April 2021 alleiniger Mieter)
  • Geplante durchschnittliche Ausschüttungen von etwa 4,0 % p.a.
  • Geplanter Gesamtmittelrückfluss von 158,73 % über 14 Jahre
  • Mindestzeichnungssumme 100.000 EUR (in Ausnahmefällen 20.000 EUR)

Fondskonzeption

Anleger beteiligen sich über den Fonds an einer Büroimmobilie in zentraler Lage des Berliner Bezirks Charlottenburg. Das Objekt wurde 1995 erbaut und verfügt über eine Bürofläche von insgesamt 9.896 qm. Hauptmieter ist der Medizinische Dienst der Krankenversicherung Berlin und Brandenburg (MDK). Ab April 2021 wird der MDK alleiniger Mieter der Immobilie sein. Bei den beiden anderen aktuellen Mietern handelt es sich um die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben sowie das Land Berlin. Der Mietvertrag mit dem MDK hat eine Laufzeit bis zum 31.03.2033. Die Mindestzeichnungssumme liegt bei 100.000 Euro, in Ausnahmefällen ist auch eine Beteiligung ab 20.000 Euro möglich. Gemäß Prognose erhalten die Anleger laufende Auszahlungen von durchschnittlich ca. 4,0 % p.a. Über die gesamte Fondslaufzeit von etwa 14 Jahren wird inklusive des Veräußerungserlöses für die Immobilie eine Auszahlung von 158,73 % prognostiziert. Der Fremdkapitalanteil an der Gesamtinvestition liegt bei 45,42 %.