publity Performance Fonds Nr. 7

publity-performance-fonds-nr-7

Dieses Angebot ist bereits platziert!

Ihre persönliche Anfrage

Übersicht

Initiator publity investor
Bezeichnung publity Performance Fonds Nr. 7
Klassifizierung Alternativer Investmentfonds (AIF) nach KAGB
Segment Immobilien Deutschland
Land Deutschland
Kategorie Sonstige
Investitionsobjekte Immobilien aus Bankenverwertung
Laufzeit 6 Jahre

Porträt

Eckdaten des publity Performance Fonds Nr. 7

  • Investition in deutsche Immobilien aus Bankenverwertung
  • Beabsichtigte Kaufpreise der Immobilien unterhalb von 90% des jeweiligen aktuellen Marktwertes
  • Kurze geplante Laufzeit von ca. sechs Jahren
  • Reiner Eigenkapitalfonds
  • Geplanter Gesamtmittelrückfluss von ca. 150%

Fondskonzeption

Über den publity Performance Fonds 7 investieren Anleger in ein Portfolio von Immobilien an verschiedenen Standorten in Deutschland. Die Investitionen erfolgen ausschließlich mit Eigenkapital. Die Beteiligung kombiniert die Chancen des günstigen Einkaufs von Immobilien aus Bankenverwertung mit der Realisierung von Wertschöpfungspotenzialen durch ein professionelles Asset Management. Der Initiator besitzt einen hervorragenden Marktzugang in dieser Marktnische, dem Erwerb von Immobilien aus Bankenbesitz, die auf Grund notleidender Finanzierungen in das Eigentum der jeweiligen finanzierenden Bank übergegangen sind. Der Fonds hat eine geplante Laufzeit von etwa sechs Jahren. Der geplante Gesamtmittelrückfluss für die Anleger liegt bei ca. 150%.

Anlagestrategie

Die Anlagestrategie ist der mittelbare und unmittelbare Erwerb von deutschen Immobilien zu einem Preis, der unterhalb von 90% des aktuellen Marktwertes liegt. Bei dem Marktwert handelt es sich um den im Rahmen der durchgeführten „Due Diligence Prüfungen“ festgestellten Verkehrswert. Die Erzielung von Erlösen erfolgt aus der Bewirtschaftung und der Verwertung der Anlageobjekte. Die Anlagepolitik besteht darin, das geplante Emissionskapital einzuwerben und dieses in den Ankauf deutscher Immobilien aus Verwertungsverfahren von Banken und institutionellen Finanzinvestoren zu investieren. Im Rahmen der Bewirtschaftung und Verwertung der jeweiligen Immobilien plant die Emittentin Gewinne zu erzielen. Hierbei wird die Fondsverwalterin kein Fremdkapital aufnehmen und auch keine Derivatgeschäfte durchführen.

Ausschüttungen

Bis zum Ende der Laufzeit in sechs Jahren werden Gesamtauszahlungen von ca. 150% der Einlage erwartet. Die Anleger werden voraussichtlich für die Jahre 2017 und 2018 jeweils Auszahlungen in Höhe von 4% und eine Schlussauszahlung nach Feststellung des Jahresabschlusses zum 31.12.2019 in Höhe von ca. 142% der Einlage erhalten. Die Auszahlung des Frühzeichnerbonuses von rückläufig monatlich gestaffelt 6 % bis 1 % des gezeichneten Kommanditkapitals an die Anleger, die zwischen dem 01.02.2014 und 31.07.2014 beigetreten sind und ihren Beteiligungsbetrag bis einschließlich des 14. des Folgemonats, der auf das Datum der Unterzeichnung der Beitrittserklärung folgt, erbracht haben, wird bis spätestens zum 31.12.2014, bei Verlängerung der Zeichnungsfrist spätestens zum 30.06.2015, erfolgen.