Regio FLEX Fonds 1

regio-flex-fonds-1

Dieses Angebot ist bereits platziert!

Ihre persönliche Anfrage

Übersicht

Initiator FLEX Fonds
Bezeichnung Regio FLEX Fonds 1
Segment Immobilien Deutschland
Land Deutschland
Kategorie Sonstige
Investitionsobjekte Portfolio aus Gewerbe- (ca. 90 %) und Wohnimmobilien (ca. 10 % ) in Baden-Württemberg
Laufzeit ca 18 Jahre

Porträt

Eckdaten des Regio FLEX Fonds 1

  • Investitionen in verschiedene Gewerbe- und in geringerem Umfang auch Wohnimmobilien
  • Standorte in wirtschaftsstarken Regionen von Baden-Württemberg
  • Stabile, inflationsgeschützte Mieterträge
  • Geplante Auszahlungen von 4,75% p.a. (wahlweise 4,25% p.a. bei monatlicher Auszahlung), ansteigend auf 7,50% p.a.

Fondskonzeption

Mit dem Immobilienfonds Regio FLEX 1 sollen Anleger sowohl die Möglichkeit zum langfristigen Vermögensaufbau als auch zur Erzielung laufender Einkünfte aus der Vermietung der Immobilien erhalten. Der Fonds beabsichtigt, in verschiedene Gewerbe- und Wohnimmobilien in den Landkreisen Stuttgart, Ludwigsburg, Esslingen, Rems-Murr-Kreis, Ostalbkreis und Heidenheim zu investieren. Den Schwerpunkt bilden dabei Gewerbeimmobilien. Anleger haben die Wahl zwischen zwei verschiedenen Ausschüttungsvarianten, nach denen sie prognosegemäß Auszahlungen in Höhe von 4,25 bzw. 4,75% p.a., ansteigend auf jeweils 7,50% p.a. erhalten.

Immobilien

Da die geplanten Investitionen in Immobilien zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung nur zu einem Teil feststehen, sind die Investitionsgrundsätze im Gesellschaftsvertrag fest verankert. Als Investitionskriterium ist unter anderem definiert, dass die Beteiligungsgesellschaft nur Immobilien erwerben darf, die zum Zeitprunkt des wirtschaftlichen Übergangs bezugsfertig sind. Darüber hinaus darf der Kaufpreis der Immobilie, einschließlich der voraussichtlichen Erwerbsnebenkosten, das 16-fache der Summe aller aus der Vermietung der Immobilien voraussichtlich insgesamt nachhaltig erzielbaren Jahresnettomieten nicht übersteigen. Ferner müssen die Immobilien zu mindestens 75% vermietet sein. Nicht fest vorgegeben ist, dass die Projekte in den Landkreisen Stuttgart, Ludwigsburg, Esslingen, Rems-Murr-Kreis Ostalbkreis und Heidenheim gelegen sein müssen; dies ist von der geschäftspolitischen Entscheidung der Geschäftsführung abhängig.

Finanzierung

Das angestrebte Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf EUR 50.000.000 und wird durch Eigenkapital in Höhe von EUR 25.000.000 sowie Fremdkapital in Höhe von EUR 25.000.000 geleistet.

Ausschüttungen

Bei der Ausschüttungsvariante Cash-FLEX erhält der Anleger in den ersten 60 Monaten seit Beginn seiner Ausschüttungsberechtigung planmäßig eine Ausschütung i.H.v. 4,25% p.a., die in monatlichen Teilbeträgen an ihn ausgezahlt wird. Die monatlichen Ausschüttungszahlungen erfolgen, sofern die Liquiditätslage der Beteiligungsgesellschaft dies zulässt, planmäßig jeweils zum 15. eines Folgemonats, letztmals am 15. des 67. vollen Kalendermonats nach Beginn seiner Ausschüttungsberechtigung. Nach Ablauf dieses Zeitraums stehen den Cash-FLEX-Anlegern die Regel-Ausschüttungen gemäß der Ertrag-FLEX-Variante zu. Prognosegemäß erfolgen hierbei nach den ersten 60 Monaten anfängliche Auszahlungen in Höhe von 4,75% im Jahr 2018, ansteigend auf 12,409% im Jahr 2031. Zusätzlich erfolgt die Auszahlung des Abfindungsguthabens im Jahr 2031 in Höhe von 192,039%.