ZBI Professional 9

zbi-professional-9

Dieses Angebot ist bereits platziert!

Ihre persönliche Anfrage

Übersicht

Initiator ZBI Fondsverwaltungs GmbH
Bezeichnung ZBI Professional 9
Klassifizierung Alternativer Investmentfonds (AIF) nach KAGB
Segment Immobilien Deutschland
Land Deutschland
Kategorie Wohnimmobilien
Investitionsobjekte Portfolio von Wohnimmobilien in deutschen Metropolregionen, Schwerpunkt Berlin
Laufzeit 6 - 8 Jahre

Porträt

Eckdaten der Beteiligung ZBI Professional 9

  • Investition in Portfolio von Wohnimmobilien in Deutschland
  • Breite Streuung in mehr als 1.000 Wohneinheiten
  • Laufende geplante Auszahlungen von 2% bis 5% p.a.
  • Zielrendite (inkl. Veräußerungen) von 6,5% p.a.
  • Geplante Laufzeit von 6 bis 8 Jahren ab Ende der Platzierungsphase
  • Prognostizierte Gesamtauszahlung von 167,1%

Fondskonzeption

Anleger investieren mit dem ZBI Professional 9 in ein breit gestreutes Portfolio von Wohnimmobilien an verschiedenen Standorten in Deutschland. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Metropolregionen, insbesondere Berlin. Es soll ein Volumen von mindestens 40 Mio. Euro Kommanditkapital eingeworben werden, was bei Bedarf noch auf über 100 Mio. Euro erweitert werden kann. Die geplanten laufenden Auszahlungen steigen von 2% p.a. im Jahr 2014 auf 5% p.a. an. Die geplante Laufzeit beträgt 6 bis 8 Jahre ab Ende der Platzierungsphase. Aus den Verkaufserlösen soll die Kapitalkontoverzinsung der Anleger auf 6,5% p.a. aufgefüllt werden. Darüber hinaus ist eine Überschussbeteiligung von 50% auf die Gewinne, die die Marke von 6,5% p.a. überschreiten, vorgesehen. Daraus ergibt sich ein prognostizierter Gesamtmittelrückfluss von 167,1%.

Marktumfeld

Der deutsche Immobilienmarkt, insbesondere im Bereich der Wohnimmobilien, zählt nach Einschätzung der Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) zu einer der attraktivsten aktuell gegebenen Investitionsmöglichkeiten. Dafür existieren verschiedene Gründe. Investitionen in Sachwerte bieten insbesondere in Zeiten konjunkturell unsicherer Phasen einen vergleichsweise hohen Schutz vor Inflation. Daneben weist der deutsche Immobilienmarkt, insbesondere im Vergleich zu anderen Anlageformen, eine verhältnismäßig geringe Volatilität auf. Diese grundsätzlich gegebene Wertstabilität sowie der Inflationsschutz führen insbesondere vor dem Hintergrund der aktuell gegebenen konjunkturellen Lage zu einer erhöhten Nachfrage nach Sachwertanlagen. Neben dieser konjunkturell bedingten Nachfrageerhöhung lassen demografische Prozesse (z. B. die steigende Anzahl an Privathaushalten) sowie ortsspezifische Besonderheiten (zunehmende Verstädterung) in Verbindung mit den derzeit niedrigen Zinsen die Nachfrage nach adäquaten Wohn- und damit auch Gewerbeimmobilien steigen. Insbesondere die steigende Anzahl der Privathaushalte wird vermutlich in der Zukunft ein wichtiger Aspekt hinsichtlich der Nachfrage nach Wohnraum sein. So ist nach Angaben des statistischen Bundesamtes in einer Studie zu „Bevölkerung und Erwerbstätigkeit, Entwicklung der Privathaushalte bis 2030“ aus dem Jahr 2010 zwar langfristig mit einem Bevölkerungsrückgang in Deutschland zu rechnen, gleichzeitig ist jedoch bis zum Jahr 2025 auch von einer steigenden Anzahl an Haushalten auszugehen. Es wird mit einer Steigerung von heute ca. 40,5 Mio. auf ca. 41,1 Mio. Haushalte innerhalb des benannten Zeitraumes gerechnet.

Ausschüttungen des ZBI Professional 9

Die geplanten Auszahlungen des Immobilienfonds ZBI Professional 9 liegen bei 2% p.a. im Jahr 2014, 3% p.a. im Jahr 2015, 4% p.a. in den Jahren 2016 bis 2021 und 5 % p.a. bis zum Ende der planmäßigen Fondslaufzeit. Sie sollen drei Mal jährlich erfolgen. Die geplante Fondslaufzeit liegt bei acht Jahren ab Ende der Zeichnungsfrist; die KVG kann eine Verkürzung der Laufzeit um maximal zwei Jahre beschließen. Der prognostizierte Gesamtmittelrückfluss inkl. der Veräußerungserlöse beträgt 167,1%. Dies entspricht einer Rendite von 6,68% p.a.