CONTI

Der Name CONTI steht seit 1970 für Erfolg in Konzeption, Vertrieb und Management von Schiffsbeteiligungen. Seit Gründung wurden von der Unternehmensgruppe bis zum 1.8.2011 Investitionen in Höhe von rund 6,6 Mrd. Euro verteilt auf 149 Schiffe realisiert. Kapitalanleger beteiligten sich mit ca. 2,7 Mrd. Euro. CONTI gehört heute mit einem Anteil von rd. 3,5% an der Weltcontainerflotte und rd. 3.100 Arbeitsplätzen zu Land und auf See zu den größten und modernsten Reedereien weltweit. Die Kapitalanleger freuen sich über die wirtschaftlichen Ergebnisse der CONTI-Flotte: Der Gesamtvorteil gegenüber den prospektierten Werten lag per Ende 2010 bei etwa 343 Mio. Euro.

Seit Gründung des Unternehmens wurden ca. 55.900 Beteiligungen von Gesellschaftern gezeichnet. Nicht wenige Gesellschafter sind CONTI seit dem ersten Schiff treu geblieben. Viele ihrer Töchter und Söhne führen diese erfolgreiche Partnerschaft inzwischen fort. Der beste Beweis für das Vertrauen und die Zufriedenheit der Anleger: etwa 70% des Eigenkapitals für neue Schiffe werden regelmäßig von Wiederanlegern gezeichnet.

Ein Erfolgsbaustein ist das ganzheitliche Management. CONTI bietet von A – Z alles aus einer Hand, von der Analyse der Märkte bis zum Zweitmarkt, und kann so flexibel, innovativ und effizient agieren. CONTI ist als Unternehmensgruppe in weitgehend selbständige Firmen und kompakte Teams gegliedert. Dadurch hat sie ein Netzwerk für den Erfolg der Schiffsbeteiligungen geschaffen: CONTI analysiert die Schifffahrtsmärkte, übernimmt die Planung und Konzeption der Schiffsbeteiligungen, die Einwerbung der Gesellschaftermittel sowie das Fondsmanagement während der Laufzeit bis hin zum Verkauf der Schiffe. Sie wird dabei von der Rechts- und der Steuerabteilung unterstützt und bei Zins- und Währungsabsicherungen von der Finanz- und Treasury-Abteilung beraten. CONTI übernimmt ferner die Verwaltung der Beteiligungen, die Information der Gesellschafter und bietet mit dem CONTI-Zweitmarkt einen umfassenden Service, der den koordinierten und systematischen Handel von CONTI-Beteiligungen ermöglicht.

Die CONTI-Schiffe erwirtschafteten im Jahr 2010 trotz eines nach wie vor schwierigen Marktumfeldes erneut positive Ergebnisse für ihre Gesellschafter und schütteten ca. 74 Mio. Euro aus, rund 8 Mio. Euro davon erfolgten aus Schiffsverkäufen. Mit einer Tilgungsleistung von etwa 136 Mio. Euro, davon rund 34 Mio. Euro Sondertilgungen, wurde der Weg der frühzeitigen Entschuldung der Flotte konsequent fortgesetzt. CONTI kann entgegen dem allgemeinen Markttrend auf einen erfreulichen Platzierungsverlauf im Jahr 2010 zurückblicken: Anleger haben sich mit einem Eigenkapital von etwa 91 Mio. Euro am Wachstumsmarkt Bulkschifffahrt beteiligt.


Ihre persönliche Anfrage

Übersicht aktueller Beteiligungsangebote

Aktuelle Angebote erhalten Sie auf Ihre persönliche Anfrage.