HCI

Seit 25 Jahren steht HCI für Konzeption und Initiierung wirtschaftlich und steuerlich attraktiver Kapitalanlagen sowie deren professionelle Betreuung in den Bereichen Schiffsbeteiligungen, Immobilienfonds, Private Equity Dachfonds, Vermögensaufbaupläne, Zweitmarktlebensversicherungsfonds sowie Strukturierte Produkte.

HCI bündelt dabei die gesamte Kompetenz und Unternehmensverantwortung zum Nutzen seiner Kunden in der HCI Gruppe. Aufgrund ihrer Unabhängigkeit von Banken und Reedereien ist die HCI Gruppe jederzeit in der Lage, auf veränderte Marktgegebenheiten schnell und innovativ zu reagieren.

Schiffsbeteiligungen, Immobilienfonds, Private Equity Dachfonds, Vermögensaufbaupläne, Zweitmarkt-Lebensversicherungsfonds sowie Strukturierte Produkte - mit diesen Produktlinien hat HCI seit 1985 in mehr als 500  Fonds mit etwa 6 Mrd. Euro Anlegerkapital von ca. 123.000 Anlegern über 15 Mrd. Euro Gesamtinvestitionsvolumen realisiert und ist damit eines der führenden bankenunabhängigen Emissionshäuser in Deutschland  - und somit auch eine erste Adresse für Privatanleger, die eine optimierte Vermögensplanung anstreben.

Im sehr schwierigen Jahr 2009 hat sich HCI im Neugeschäft neben der Schiffsbeteiligung HCI Shipping Opportunity und Solarfonds darauf konzentriert, Exlusivprodukte, verstärkt sicherheitsorientierte Produkte mit Kapitalgarantien (Produkte aus der Reihe "Protect") und - als Innovation - Schiffsbeteiligungen mit Ausschüttungsgarantie anzubieten. Daneben erlebten auch Immobilienfonds bei den Anlegern eine deutlich verstärkte Nachfrage. Der Anfang 2010 in den Vertrieb gegangene Fonds HCI Wohnkonzept Hamburg bietet daher zum ersten Mal die Möglichkeit, sich mit einem geschlossenen Fonds unter Nutzung von KfW-Mitteln direkt an der Errichtung von geförderten Wohnimmoblien in Hamburg zu beteiligen.

Bis Ende 2010 hat HCI insgesamt 533 Schiffe finanziert und ist damit Marktführer im Bereich der Schiffsbeteiligungen. 189 Schiffsinvestments wurden durch Verkauf der Fondsschiffe bereits abgeschlossen und erreichten für die Anleger eine durchschnittliche jährliche Nettovermögensmehrung von 7,5 % bei einer durchschnittlichen Laufzeit von 8,3 Jahren. Die Höhe der Ausschüttungen für die 332 in Fahrt befindlichen HCI-Schiffe lag Ende 2010 kumuliert bei rund 967 Millionen Euro. Bei einer Betrachtung der Tilgungen, Ausschüttungen und Liquidität aller Schiffsgesellschaften ergibt sich zum Ende 2010 kumuliert eine Erreichungsquote der Sollzahlen von über 90 Prozent und ein Tilgungsvorsprung von rund 112 Millionen Euro. Über alle Produktbereiche hinweg haben die HCI-Fonds im Jahr 2010 rund 100,4 Millionen Euro (inklusive Auszahlungen aus Assetverkäufen) an die Anleger ausgeschüttet.


Ihre persönliche Anfrage

Übersicht aktueller Beteiligungsangebote

Aktuelle Angebote erhalten Sie auf Ihre persönliche Anfrage.