HSBC Trinkaus

Die HSBC Trinkaus Real Estate GmbH wurde 1978 als 100-prozentige Tochtergesellschaft des Bankhauses HSBC Trinkaus & Burkhardt AG - Bank seit 1785 - gegründet. Sie initiiert Geschlossene Immobilienfonds.

Oberste Kriterien bei der Auswahl von HSBC Trinkaus & Burkhardt-Fondsobjekten sind ein zukunftsträchtiger Standort, eine flexibel nutzbare Gebäudekonzeption, außergewöhnliche Architektur und solide Mieter. Sie bilden die Grundlage für aussichtsreiche Ertragspotenziale. Die unveränderbaren, traditionellen Wertmaßstäbe geben die wegweisende Richtung. Kurzlebigen Trends wird nicht gefolgt.

Die Ausrichtung der 1996 ins Leben gerufenen Trinkaus Europa Immobilien-Fonds-Reihe liegt in der Initiierung Geschlossener Fonds mit europäischen Immobilien. Visionär war die Auflage Geschlossener Immobilienfonds mit Schweizer und Luxemburger Immobilien. Hier hat die Gesellschaft als eine der Ersten gehandelt.

Die Trinkaus Europa Immobilien-Fonds investieren in die europäischen Immobilienmärkte, deren gesamtwirtschaftliche aber auch immobilienspezifische Rahmenbedingungen ein nachhaltig sicheres Investment erwarten lassen. Bei der "due diligence" beraten das Unternehmen führende Spezialisten aus den Bereichen Recht, Steuern und Gebäudetechnik.

Ein ständiger Kommunikationsprozess mit den örtlichen Objektverwaltern und den Mietern gewährleistet während der Bewirtschaftungsphase einen reibungslosen Ablauf. Durch die regelmäßige Berichterstattung bleibt die Anlage für die Investoren transparent und nachvollziehbar. Letztendlich entscheiden die Gesellschafter und der Markt, wann der richtige Zeitpunkt für einen Wiederverkauf der Immobilie gekommen ist.

Durch Beteiligung an den Fonds können private Investoren ihr Immobilien-Portfolio in gleicher Weise gestalten wie institutionelle Anleger: Investitionen in bekannte Objekte an unterschiedlichen Standorten als eigene Asset-Klasse im Rahmen einer Gesamtvermögensstruktur.

Die Immobilie erhebt hierbei niemals den Anspruch, Schwerpunkt einer Anlagestrategie zu sein, sondern sie versteht sich vom Grundsatz her als Teil eines Gesamtkonzeptes, das zur Diversifikation und zur Risikostreuung beiträgt.

Die Einbindung in das Netzwerk des mit 78,6 Prozent an Trinkaus beteiligten Hauptsaktionärs, der HSBC Holding plc mit Sitz in London, einer der größten und erfolgreichsten Bankengruppen der Welt, stellt problemlos die Präsenz des Hauses in nahezu allen Teilen der Erde sicher.

Ihre persönliche Anfrage

Übersicht aktueller Beteiligungsangebote

Derzeit sind leider keine Angebote vorhanden.