Absolute Return Fonds von Jupiter für volatile Zeiten

Der Long-/Short-Aktienfonds Jupiter Europa ist eine interessante Alternative für Anleger, die zwar in Aktien investieren, aber trotzdem, gerade in einem sehr volatilen Marktumfeld, „ruhig schlafen“ möchten. Die Zielrendite des Fonds liegt bei 6 bis 10% p.a., bei einer Volatilität von ca. 6%. Seit Fondsmanager Mike Buhl-Nielsen im Mai 2013 den Fonds hauptverantwortlich übernommen hat, hat er dieses
Ziel erreicht. Über drei Jahre erreichte der Fonds eine Wertentwicklung von insgesamt knapp 26% bei einer Volatilität von etwas mehr als 5%.

Buhl-Nielsen stellt das Fondsportfolio auf der Long-Seite mit „klassischem“ Stock-Picking zusammen. Er achtet bei den Unternehmen, in die er investiert, insbesondere auf ein überzeugendes Management und Geschäftsmodell sowie auf günstige Bewertungen. Die Long-Seite besteht üblicherweise aus 40 bis 70 (zur Zeit 73) europäischen Aktien. Für die Short-Seite wählt er in der Regel zwischen 20 und 60 (gegenwärtig 61) Werte aus, die eine schlechte Unternehmensführung aufweisen oder aus einer Branche kommen, die strukturelle Probleme zu verzeichnen hat, wie gegenwärtig z. B. Ölservicedienstleister. Dazu kommen Index-Futures. Insbesondere in schwierigen Marktphasen sichert er mithilfe dieser Instrumente den Fonds gegen stärkere Verluste ab. Im Durchschnitt lag die Nettoinvestitionsquote, also die Long- abzüglich der Shortpositionen, bei 46%, aktuell beträgt sie 58%.

Fonds zur Meldung