Antea erweitert Fondsmanagement

Das Management des vermögensverwaltenden Fonds antea wurde zum 1. August mit Christoph Eibl von Tiberius Asset Management auf nunmehr fünf Manager erweitert. Neben Eibl betreuen bereits die renommierten Vermögensverwalter Hendrik Leber (Acatis), Jens Ehrhardt (DJE Kapital), Bert Flossbach (Flossbach von Storch) und Jean-Louis Laurens (Rothschild Asset Management) die Vermögenswerte des Fonds. Eibl wird die Verantwortung für die Rohstoffinvestments übernehmen, die bislang Laurens innehatte. Dieser wird sich nunmehr auf seine anderen Anlageklassen Private Equity, Edelmetalle und Absolute Return konzentrieren.

Antea-Vorstand Johannes Hirsch, der die Gesamtverantwortung für den Fonds trägt, begründet dies damit, dass der Rohstoffbereich nunmehr von einem einzigen Haus betreut werden solle. Tiberius Asset Management, eine auf dieses Segment spezialisierte Gesellschaft aus der Schweiz, verfolge zudem eine vorsichtige Anlagestrategie, was zu dem vermögensverwaltenden Ansatz des antea passe.

Angebot zur Meldung