BiB prognostiziert 3,5 Mio. Pflegebedürftige in Deutschland im Jahr 2030

Das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) hat seine Prognose für die Zahl der pflegebedürftigen Personen in Deutschland im Jahr 2030 nach oben korrigiert. Auf Basis der 13. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung des Statistischen Bundesamtes geht das BiB nunmehr von 3,5 Mio. Pflegebedürftigen 2030 aus. Im Vergleich zu den letzten Berechungen ist dies eine Steigerung um 125.000 Personen.

Mit der zunehmenden Anzahl pflegebedürftiger Menschen in Deutschland wächst auch die gesellschaftliche Herausforderung, eine entsprechende Anzahl nachfragegerechter Pflege- und Betreuungsplätze zu schaffen. In diesem Marktsegment investiert der AIF (Alternativer Investmentfonds) 22. INP Portfolio Deutsche Sozialimmobilien. Über ihn können sich Anleger an vier modernen Pflegeeinrichtungen an verschiedenen Standorten in Deutschland beteiligen. Ergänzt wird das Portfolio um eine Kindertagesstätte in Berlin. Gemäß Prognose erhalten die Anleger während der etwa 12-jährigen Laufzeit monatliche Ausschüttungen von 5,50 bis 5,75% p.a. Der Platzierungsstand des Fonds beträgt mittlerweile etwa 65%.