Comgest sieht erste Chancen für einen Einstieg in Emerging Markets

Im aktuellen Kommentar zu ihrem Aktienfonds Magellan sieht die Fondsgesellschaft Comgest für langfristig orientierte Anleger gegenwärtig einen möglichen passenden Zeitpunkt für einen vorsichtigen Einstieg in die Emerging Markets. Der ausgeprägte Pessimismus der Investoren gegenüber den Emerging Markets habe sich weiter intensiviert und bereits erhebliche Mittelabflüsse zur Folge gehabt. Dies führe zu einer extrem niedrigen Erwartungshaltung. Aktien aus den Schwellenländern befinden sich gegenüber denen aus den Industriestaaten aktuell in der relativen Bewertung auf einem Zehnjahrestief. Dies könnte sich positiv auf die Anlageklasse auswirken.

Das 12-Monats-KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) der Werte im Portfolio des Magellan liegt gegenwärtig bei 16 gegenüber 11,3 beim MSCI Emerging Markets. Diesen Aufschlag sieht das Fondsmanagement als Preis, den man insbesondere in unsicheren Zeiten für eine gute Vorhersehbarkeit, eine Durabilität des Gewinnwachstums und eine Eigenkapitalrendite über der des Vergleichsindex zahle. Die Eigenkapitalrendite des Fonds beträgt aktuell 15,3% gegenüber 11,6% beim Index. Gestützt auf seine Ausrichtung auf Qualitätswachstum und den sehr aktiven Investmentansatz sieht das Fondsmanagement die Zukunft der Aktienmärkte in den Schwellenländern daher optimistisch.

Fonds mit 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag kaufen