DWS Multi Opportunities profitiert von Aufstockungen im Februar

Henning Potstada, Fondsmanager des Dachfonds DWS Multi Opportunities, erwartet weiterhin ein Marktumfeld, das für Aktien von hoher
Nervosität
geprägt sein wird. Die Präsidentin der US-Notenbank, Janet Yellen, hatte zuletzt davon gesprochen, dass sie ein leicht schwächeres
Wachstum der Weltwirtschaft erwartet. Nach den weltweiten Turbulenzen an den Finanzmärkten zu Jahresbeginn beabsichtigt die US-Notenbank nunmehr, Zinserhöhungen nur sehr behutsam vorzunehmen. Sie hat signalisiert, dass nach der Zinserhöhung im Dezember die Zinsen in diesem Jahr nur noch zwei Mal erhöht werden sollten, nachdem Ende des vergangenen Jahres für 2016 noch doppelt so
viele Zinsschritte vorgesehen waren.

Potstada hat in der ersten Februarhälfte die hohe Volatilität an den Börsen
genutzt, um die Fondspositionen in Aktien und Unternehmensanleihen zu
erhöhen. Er genießt bei der Investmentauswahl seines Fonds große Freiheiten. Er kann weltweit sowohl in Aktien bzw. Aktienfonds als auch in Anleihen bzw. Rentenfonds ganz verschiedener Risikoklassen investieren. Darüber hinaus kann er auch innovative Finanzinstrumente einsetzen. Auf diese Weise hat Potstada die Möglichkeit, das Fondsportfolio
sehr flexibel auf wechselnde Bedingungen an den Finanzmärkten auszurichten. Anleger profitieren über eine Investition in den Multi Opportunities davon, dass sie sich nicht selbst Gedanken um die richtige Aufteilung ihres Vermögens machen müssen.

Fonds ohne Ausgabeaufschlag kaufen