Europäische Aktien mit starker Performance im laufenden Jahr

Die wirtschaftliche Entwicklung in der Eurozone hellt sich zunehmend auf, und so haben sich auch Aktienfonds mit Investitionsschwerpunkt auf den Euro-Staaten in den vergangenen Monaten so gut entwickelt wie lange nicht. Der Aktienindex EuroStoxx 50 hat in diesem Jahr bereits ein Plus von 17,2% verbuchen können, die entsprechenden Aktienfonds legten im Durchschnitt um 17,5% zu (Stand jeweils 30.04.2015). Als einzige große Wirtschaftsregion weltweit, deren Bruttoinlandsprodukt noch immer unter dem Stand des Jahres 2008 liegt, verfügt die Eurozone Marktbeobachtern zufolge über ein enormes wirtschaftliches Aufholpotenzial.

Den stärksten Wertzuwachs der Vergleichsgruppe erzielte in den ersten vier Monaten dieses Jahres mit 24,2% der Fidecum Contrarian Value Euroland. Über einen Zeitraum von vier Jahren liegt seine Wertentwicklung bei 40,8%. Von den mit der FondsNote 1 der Finanzzeitschrift „€uro“ bewerteten Fonds ist beispielsweise der Henderson Horizon Euroland Fund zu nennen, der in diesem Jahr bislang ein Plus von 17,2% erreichte. Über vier Jahre erzielte der Fonds, der letztes Jahr bereits sein 30-jähriges Bestehen feiern konnte, einen Wertzuwachs von 85,2% und belegt damit Platz eins der Vergleichsgruppe über diesen Zeitraum. Einer der größten Fonds der Kategorie Aktien Eurozone ist der Schroder ISF EURO Equity, der in den ersten vier Monaten 2015 eine Wertentwicklung von 17,3% erreichte (über vier Jahre 54,5%). Mit der FondsNote 2 ist beispielsweise der UBS Euro Countries Opportunity bewertet. Er erzielte in diesem Jahr bislang ein Plus von 16,6%, über vier Jahre waren es 46,7%.