Exporo überspringt Marke von 100 Mio. Euro Anlegerkapital

Der Crowdinvesting-Anbieter Exporo hat in der vergangenen Woche die Marke von 100 Mio. Euro Anlegerkapital übersprungen. Für das Projekt „Portfolio Niedersachsen“ waren innerhalb von nur fünf Stunden bereits etwa 1,75 Millionen Euro eingeworben worden, wodurch das bislang von Exporo insgesamt vermittelte Kapital die Grenze von 100 Mio. Euro überschritten hat. Bis dato hat Exporo 79 Immobilienprojekte erfolgreich finanziert. Mehr als 16 Mio. Euro konnten bereits wieder an die Anleger zurückgezahlt werden (Stand: 03.11.2017). Die Zielerreichung der bisherigen Projekte liegt bei 100 %.

In Kürze wird Exporo Anlegern zwei weitere Crowdinvesting-Projekte anbieten: Bei dem Projekt Neusurenland Hamburg beteiligen sich die Anleger an der Finanzierung eines Neubauvorhabens. Die Laufzeit beträgt etwa 21 Monate, die Verzinsung liegt bei 6,0 % p.a. Gegenstand des Projekts Pflegezentrum Aldingen ist die Aufteilung einer Pflegeeinrichtung in Wohnungseigentum. Die Laufzeit liegt hier bei 2 Jahren, die Verzinsung bei 5,5 % p.a. (endfällig). Die Mindestanlagesumme liegt bei beiden Angeboten, wie bei den Exporo-Projekten üblich, bei lediglich 500 Euro. Über AAD Fondsdiscount können sich Anleger zu attraktiven Sonderkonditionen an den Angeboten beteiligen.

Exporo wird zudem in Kürze seine Produktpalette um Crowdlending erweitern. Dabei stellt Exporo über Partnerbanken Darlehen zur Verfügung und kauft diese Forderung dann in Echtzeit ab. Die ersten diesbezüglichen Projekte seien sehr erfolgreich verlaufen, so Exporo-Vorstand Simon Brunke, nun soll Crowdlending dauerhaft umgesetzt werden. Darüber hinaus befindet sich das Unternehmen gegenwärtig im Genehmigungsverfahren für ein Finanzdienstleistungsinstitut, um die Prinzipien des Crowdinvestings zeitnah auch auf den vollregulierten Markt zu übertragen.