Habona erwirbt weitere Objekte mit Netto und Lidl als Hauptmieter

Für das Portfolio des Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 05 konnten zwei weitere Objekte erworben werden. Dabei handelt es sich um einen Discounter im oberfränkischen Scheßlitz, der nach Umbau für mindestens 15 Jahre fest an das
EDEKA-Tochterunternehmen Netto als Hauptmieter vermietet wird, sowie einen 2012 umfassend revitalisierten Lidl-Markt in der nordrhein-westfälischen Kreisstadt Heinsberg. Auch hier liegt die Mietvertragslaufzeit bei 15 Jahren. Beide Objekte werden von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK)
als sehr nachhaltig eingestuft.

Der Kaufpreis für die Immobilien liegt bei jeweils ca. 3 Mio. Euro. Damit konnten für das Fondsportfolio insgesamt bereits Objekte im Umfang von etwa 12 Mio. Euro erworben werden. Ein weiterer Ankauf steht kurz bevor. Darüber hinaus wurden bereits Einzelhandelsimmobilien im Wert von etwa 30 Mio. Euro zum Ankauf gesichert. Das für den Fonds eingeworbene Eigenkapital kann somit schnell investiert werden. Insgesamt ist ein Investitionsvolumen von 68 Mio. Euro bei einem Eigenkapitalvolumen von 30 Mio. Euro geplant. Die Laufzeit soll bei nur etwa 5 Jahren liegen, in denen Anleger gemäß Prognose halbjährliche Auszahlungen von 6,25% p.a. erhalten.