Habona tätigt erste Investition für aktuellen Fonds

Der Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 05 hat seine erste Investition getätigt. Der Fonds hat in Oberhausen einen neu errichteten Lebensmittelmarkt erworben, der für mindestens 15 Jahre an die REWE-Tochter Penny vermietet ist. Der Immobilienwert beläuft sich auf etwas mehr als 2,2 Mio. Euro. Es befinden sich bereits weitere Objekte für den Fonds in der fortgeschrittenen Ankaufsprüfung, so dass sich das Fondsportfolio zügig vergrößern wird.
 
Für den Vorgängerfonds Habona 04 wurden zudem sechs Objekte im Wert von insgesamt knapp 18 Mio. Euro erworben, so dass das Fondsportfolio mittlerweile bereits 23 Einzelhandelsimmobilien mit einem Gesamtwert von mehr als 71 Mio. Euro umfasst. In Kürze wird der Fonds noch zwei weitere Objekte erwerben und dann voll investiert sein. Bei den neu erworbenen Immobilien handelt es sich um drei Nahversorgungszentren in Schellerten (Niedersachsen), Homburg (Saarland) und Pocking (Bayern) sowie drei Discounter in Alfhausen (Niedersachsen), Johanngeorgenstadt (Sachsen) und Ebermannstadt (Bayern). Die Objekte wurden alle in den Jahren 2014 und 2015 neu gebaut oder vollständig revitalisiert und sind für 15 Jahre an Ankermieter aus dem Lebensmitteleinzelhandel wie beispielsweise die EDEKA-Tochter Netto vermietet.

Jetzt Unterlagen anfordern und informieren