ImmoChance Deutschland 5 von Primus Valor nach nur 4 Jahren komplett verkauft

Nach nicht einmal vier Jahren konnte der Fonds Primus Valor ImmoChance Deutschland 5 Renovation Plus bereits die letzten Investitionsobjekte in Hennef und Hilden (Nordrhein-Westfalen) veräußern. In Verbindung mit der Beurkundung des Verkaufsvertrags für die Liegenschaft in Dortmund vergangene Woche ist der Objektverkauf damit abgeschlossen. Der Fonds war im Juli 2012 in den Vertrieb gegangen und hatte mit knapp 10 Mio. Euro Kommanditkapital ein Investitionsvolumen von etwa 30 Mio. Euro realisiert. Das Portfolio umfasste insgesamt 15 Liegenschaften mit 490 Wohn- und 3 Gewerbeeinheiten. Die Objekte waren durch teilweise umfangreiche Optimierungsmaßnahmen wie energetische Sanierung, Ausbau, Umbau und Renovierung gezielt aufgewertet worden. Veräußert wurden dann sowohl einzelne Wohneinheiten als auch einzelne Häuser und komplette Liegenschaften. Die Käufer waren überwiegend private, aber auch institutionelle Investoren.

Die Fondsanleger haben bislang bereits – zeitanteilig und bezogen auf die effektive Kapitalbindung – durchschnittlich 90% ihrer Kommanditeinlage wieder ausgezahlt bekommen. Die Abwicklung des Objektverkaufs erfolgte schneller als erwartet. Es ist damit zu rechnen, dass auch die letztendliche Gesamtrendite für die Anleger höher sein wird als prognostiziert. Damit hat Primus Valor bewiesen, dass auch konservative Anlageformen wie deutsche Bestandswohnimmobilien mit einem soliden Investmentkonzept außerordentliche Ertragschancen bieten können. Voraussichtlich noch bis zum 15. April haben Anleger die Möglichkeit, sich an dem Nachfolgefonds
Primus Valor ImmoChance Deutschland 7 zu beteiligen und von diesen Chancen zu profitieren.

Angebot zur Meldung