INP-Fonds bereits zu 75% platziert

Die Platzierung des 23. INP Deutsche Pflege Portfolio ist mittlerweile weit fortgeschritten. 75% des Eigenkapitals von insgesamt 18,6 Mio. Euro konnten bereits eingeworben werden. INP geht daher davon aus, dass der Fonds innerhalb der nächsten Wochen geschlossen wird.

Anleger haben somit nur noch für kurze Zeit die Gelegenheit, sich über den Fonds an drei stationären Pflegeimmobilien an den Standorten Rodalben (Rheinland-Pfalz), Radevormwald (Nordrhein-Westfalen) und Leipzig zu beteiligen. Für die Objekte bestehen langfristige, indexierte Pachtverträge mit großen und renommierten Betreibergesellschaften. Die Anleger erhalten gemäß Prognose monatliche Auszahlungen von 5,25 bis 5,50% p.a. Die geplante Gesamtauszahlung über etwa 12 Jahre liegt bei 174,3%. Die Mindestzeichungssumme beträgt 10.000 Euro.