Leonidas 17: Windpark knapp fünf Monate früher als geplant am Netz

Die ersten sechs Windkraftanlagen des im vergangenen Jahr platzierten Angebots Leonidas 17 konnten knapp fünf Monate früher als geplant an das Stromnetz angeschlossen werden. Im Verkaufsprospekt war von einer Inbetriebnahme im April 2016 ausgegangen worden. Die ersten sechs der insgesamt elf genehmigten Turbinen konnten nunmehr bereits Mitte November des vergangenen Jahres mit Abschluss der Testphase ihren regulären Betrieb aufnehmen.

Besonders erfreulich dabei ist zudem, dass die Winter- im Vergleich zu den Sommermonaten deutlich windstärker sind. In der französischen Region Picardie, in der sich die Anlagen befinden, konnte darüber hinaus das durchschnittlich zu erwartende Windaufkommen bislang in jedem Monat seit Inbetriebnahme des Windparks sogar noch übertroffen werden, teilweise deutlich. Die daraus resultierenden zusätzlichen Einnahmen gegenüber der Prospektkalkulation kommen allen Anlegern des Leonidas 17 zugute.

An dem aktuellen Nachfolgeangebot Leonidas XVIII können sich Anleger ab einer Zeichnungssumme von 10.000 Euro beteiligen. Die geplante Laufzeit liegt bei etwa 16 Jahren, die geplante Gesamtauszahlung bei 214%.

Aktuelles Angebot von Leonidas