Neuer Immobilienfonds von Project erhält erste Bewertungen

Der kürzlich in den Vertrieb gestartete Wohnimmobilienfonds PROJECT Metropolen 16 hat bereits zwei sehr gute Bewertungen erhalten. Das Analysehaus TKL hat dem Fonds die bestmögliche Bewertung von fünf Sternen verliehen. Mit einer Gesamtnote von 1,89 hat der Fonds sogar noch einmal etwas besser abgeschnitten als der vor zwei Jahren bewertete Vorgängerfonds PROJECT Wohnen 14 (Gesamtnote 1,96). Insgesamt, so TKL, handele es sich um ein „sehr gutes Angebot“ mit einem in der Projektentwicklung sehr erfahrenen Fondsmanagement, das über „sehr ausgeprägtes Immobilien-Know-how“ verfüge.

Der Brancheninformationsdienst „kapital-markt intern“ (k-mi) hat neben den attraktiven Ertragschancen des Fonds auch dessen reines Eigenkapitalprinzip sowie die langjährige Expertise der PROJECT Gruppe als Immobilienspezialist mit einem lückenlos positiven Track Record hervorgehoben. So konnte von den bereits vollständig abgewickelten 41 Projekten jedes einzelne mit Überschuss abgeschlossen werden. Dabei lag die durchschnittliche Rendite auf Objektebene bei etwa 12% p.a. auf das eingesetzte Kapital. Bei dem PROJECT Metropolen 16, so k-mi, werde die bewährte Anlagestrategie der Vorgängerfonds u. a. mit der rein eigenkapitalbasierten Investition ausschließlich in Metropolregionen fortgeführt, so dass es sich durch eine „gelungene Kombination attraktiver Ertragschancen mit einem starken Sicherheitskonzept“ auszeichne.

Angebot zur Meldung