Neuer Pflegeheimfonds von INP ab sofort verfügbar

Der Anbieter INP hat mit dem Vertrieb seines neuen Pflegeimmobilienfonds begonnen. Über den Publikums-AIF 23. INP Deutsche Pflege Portfolio haben Anleger die Möglichkeit, sich an drei stationären Pflegeeinrichtungen an den Standorten Leipzig, Rodalben (Rheinland-Pfalz) und Radevormwald (Nordrhein-Westfalen) zu beteiligen. Für alle drei Objekte sind langfristige, indexierte Pachtverträge mit renommierten Betreibergesellschaften abgeschlossen worden. Sie haben Laufzeiten bis in die Jahre 2036, 2029 und 2041 zzgl. verschiedener Verlängerungsoptionen.

Die Eigenkapitalquote der Beteiligung liegt bei etwa 49%. Für die aufgenommenen Darlehen erfolgt eine hohe annuitätische Tilgung beginnend mit 2,955%, 3,13% bzw. 3,40% p.a. Die geplante Fondslaufzeit beträgt ca. 12 Jahre. Die Anleger erhalten gemäß Prognose laufende Ausschüttungen von 5,25% bis 5,50% p.a., die monatlich erfolgen. Die geplante Gesamtauszahlung liegt bei 174,3%. Da es sich um einen risikogemischten Alternativen Investmentfonds handelt, ist eine Beteiligung bereits ab einer Zeichnungssumme von 10.000 Euro möglich.