Österreich-Fonds von IMMAC erhält positive Bewertungen

Der IMMAC Austria Sozialimmobilie XIV Renditefonds ist von der Ratingagentur Scope mit der Bewertung a- (AIF) beurteilt worden. Das Rendite-Risiko-Verhältnis des Fonds lässt dementsprechend nach Einschätzung von Scope eine gute risikoadjustierte Rendite erwarten. Für den Anbieter IMMAC, laut Scope Marktführer im Bereich geschlossener Fonds für das Segment Sozialimmobilien, liegt darüber hinaus ein Scope Asset Management Rating von AA+ (AMR) vor.

Auch der Chefredakteur von „Der Fondsbrief“, Markus Gotzi, hat den Fonds untersucht und äußert in seinem Résumé, die Leistungsbilanz von IMMAC sei gut, alle Fondsobjekte seien vermietet und bei Pächterschwierigkeiten habe IMMAC immer einen adäquaten Nachmieter finden können. In Österreich dürfte es sich bei der Rehabilitation nach schweren Krankheiten wie in Deutschland aufgrund demografischer und gesellschaftlicher Entwicklungen um einen Wachstumsmarkt handeln. Der „Platow Brief“ kommt zu dem Fazit, Investoren, die ihr Portfolio sowohl über Healthcare als auch regional diversifizieren wollen und Chancen einer steuerlichen Optimierung im Portfolio sehen, sollten das Angebot auf jeden Fall intensiv prüfen.