Pflegeimmobilienfonds von INP bereits zu 87 % platziert

Das 23. INP Deutsche Pflege Portfolio hat inzwischen einen Platzierungsstand von 87 % erreicht. Somit steht nur noch ein Restvolumen von etwa 2,5 Mio. Euro zur Verfügung. INP geht davon aus, dass der Fonds innerhalb der nächsten drei bis vier Wochen geschlossen wird.

Bis dahin haben Anleger noch die Gelegenheit, sich über den Fonds an drei modernen stationären Pflegeimmobilien in Rodalben (Rheinland-Pfalz), Radevormwald (Nordrhein-Westfalen) und Leipzig zu beteiligen. Für die Objekte bestehen langfristige, indexierte Pachtverträge mit großen und renommierten Betreibergesellschaften. Die Verträge laufen bis in die Jahre 2029, 2041 bzw. 2036 zzgl. Verlängerungsoptionen. Anleger erhalten gemäß Prognose monatliche Ausschüttungen von 5,25 bis 5,50 % p.a. Über die gesamte Laufzeit von etwa 12 Jahren liegt die geplante Auszahlung inkl. der Veräußerungserlöse für die Immobilien bei 174,3 %. Eine Beteiligung ist bereits ab einer Zeichnungssumme von 10.000 Euro möglich.

Jetzt kostenlos Unterlagen anfordern!