Platzierungsphase für Aquila Windkraftfonds endet am 30. Juni

Ein institutioneller Investor ist aufgrund immer weiter steigender Preise für Windenergieanlagen auf die Anlagen des Aquila WindpowerINVEST II in Großbritannien aufmerksam geworden. Aquila hat sich mit dem Investor darauf verständigt, dass dieser alle Anteile an dem Fonds zeichnen wird, die ab dem 01.07.2015 noch verfügbar sind. Die Platzierungsphase des Fonds endet daher voraussichtlich am 30. Juni 2015. Anleger, die sich noch an diesem reinen Eigenkapitalinvestment beteiligen möchten, sollten uns ihren Zeichnungsschein daher möglichst zeitnah zukommen lassen.

Über den Fonds investieren Anleger in vier moderne Enercon Windenergieanlagen an der nördlichen Westküste Englands. Die geplanten Auszahlungen liegen zwischen 8,0% und 9,0% p.a. Der prognostizierte Gesamtmittelrückfluss über die Laufzeit von etwa zehn Jahren beträgt 164,3%. Bei Zeichnungsbeträgen bis 80.000 GBP fallen unter Berücksichtigung von Freibetrag und vor Progressionsvorbehalt für Anleger konzeptionsgemäß keine Steuern an. Eine Beteiligung ist bereits ab einer Zeichnungssumme von 10.000 GBP möglich.

Angebot zur Meldung