Selektive Auswahl bei europäischen Aktien notwendig

Anleger können mit einer Investition in den Nordea-1 European Value Fund von einer wertorientierten Auswahl europäischer Aktien profitieren. Trotz einer bereits sehr guten Entwicklung der meisten europäischen Börsen seit Jahresbeginn findet Fondsmanager Tom Stubbe Olsen noch immer unterbewertete Aktien von Unternehmen, die über ein bewährtes
Geschäftsmodell, einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil sowie eine solide
Kapitalstruktur verfügen und die zudem in der Lage seien, über einen gesamten
Unternehmenszyklus hinweg einen hohen freien Cashflow zu erwirtschaften. Aufgrund des schwächeren Euro, des deutlich gesunkenen Ölpreises sowie der
monetären Maßnahmen der Europäischen Zentralbank
würden sich die Gewinnaussichten europäischer Unternehmen
wieder verbessern.

Das Fondsmanagement geht zwar von weiter steigenden Kursen an den europäischen Börsen aus, allerdings sei hier ein selektives Vorgehen notwendig, da der Markt insgesamt nicht mehr billig sei. So hat sich der Aktienindex STOXX Europe 600 in den ersten vier Monaten dieses Jahres bereits um knapp 12% besser entwickelt als der US-amerikanische S&P 500. 

Fonds mit 100% Rabatt kaufen