Templeton Top-Manager Dr. Mark Mobius beendet Karriere

Das Templeton Urgestein Dr. Mark Mobius, Executive Chairman von Templeton Emerging Markets Group (TEMG), hat sich entschlossen, in den Ruhestand zu treten. Nach über 50-jähriger Tätigkeit in der Finanzbranche und 30-jähriger Zughörigkeit zu Templeton Investments verlässt er das Unternehmen mit Wirkung zum 31. Januar 2018. Dr. Mark Mobius gehört zu den erfahrensten und erfolgreichsten Fondsmanagern für Aktienanlagen in den Emerging-Markets.

Franklin Templeton hat allerdings bereits frühzeitig damit begonnen, die Struktur seines Investmentteams für Schwellenländeraktien weiterzuentwickeln. Die Nachfolgeplanung für das Emerging Market Team war ein zentraler Punkt dieses Prozesses. Im Rahmen der Weiterentwicklung der Gruppe wurde Stephen Dover bereits Anfang 2016 zum CIO der TEMG berufen. Diese Aufgabe schließt die Leitung des Tagesgeschäfts der Gruppe ein. Zudem wurden einige Strategiedirektoren und Portfoliomanager ernannt.
Dr. Mark Mobius hatte sich bereits schrittweise aus den meisten Portfolios für Privatanleger und institutionellen Mandanten zurückgezogen, für die er zuvor zuständig war. Er behielt jedoch seine Aufgabe als externer Sprecher der Gruppe und kommentierte seine Perspektiven zu den Schwellenmärkten.

Franklin Templeton verspricht seinen Kunden, dass auch nach dem Ausscheiden von Dr. Mark Mobius die Anlagestrategien für die Templeton Emerging Markets-Produkte in gleicher Weise fortgeführt werden und weiterhin ihrer fundamental begründeten, an Einzeltiteln ausgerichteten Philosophie, treu bleiben. Die kommenden Monate und Jahre werden zeigen, ob diese Vorkehrungen dazu führen, dass die Fonds an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen können.