US-Immobilien im Fokus internationaler Investoren

In ihrer Ausgabe Nr. 236 vom 30.04.2015 berichtet die Fachpublikation „Der Fondsbrief“ über den US-Gewerbeimmobilienmarkt. Dieser ist wieder verstärkt in den Blickpunkt internationaler Investoren gerückt. So konnte auch der TSO-DNL Fund III hier einen sehr erfolgreichen Immobilienverkauf durchführen. Die Büroimmobilie „One Bank of America Plaza“ in Raleigh (North Carolina) wurde für 79 Mio. US-Dollar an den börsennotierten REIT Highwoods Properties veräußert. Für die Anleger des Fonds wurde damit bei einer Haltedauer der Immobilie von vier Jahren eine Rendite von über 22% p.a. realisiert.

Aktuell können sich Anleger an dem Fonds TSO-DNL Active Property, LP beteiligen. Dessen Investitionen erfolgen u. a. in Gewerbeimmobilien mit vergleichsweise hohem Leerstand an verschiedenen Standorten im Südosten der USA. Die Objekte sollen am Markt besser positioniert und nach etwa drei bis fünf Jahren mit Gewinn wieder veräußert werden. Geht die Rechnung auf, seien für die Anleger, so der „Fondsbrief“, zweistellige Renditen realistisch, so wie bei dem Objekt in Raleigh.

Angebot zur Meldung