ZBI vereinbart Partnerschaft mit Union Investment

Die ZBI AG hat mit der Fondsgesellschaft Union Investment eine Partnerschaft vereinbart. Die Union Asset Management Holding AG erwirbt 49,9 % der Anteile an der neu gegründeten ZBI Partnerschafts-Holding GmbH, in welcher das operative Geschäft der ZBI Gruppe gebündelt werden soll. Der entsprechende Vertrag wurde am 6. März unterzeichnet, die rechtlich bindende Umsetzung soll vorbehaltlich der behördlichen Zustimmungen im Laufe des 2. Quartals 2017 erfolgen.

Unter der neuen Partnerschafts-Holding sollen die Gesellschaften der ZBI-Gruppe als eigenständige, auf Wohnimmobilieninvestments spezialisierte Einheit weitergeführt werden. Längerfristig soll der Anteil von Union Investment an der ZBI Partnerschafts-Holding GmbH noch erhöht werden. Im Zuge der Zusammenarbeit plant Union Investment außerdem, ihr Angebot an Offenen Immobilienfonds um den Bereich Wohnimmobilien zu erweitern. Die Nachfrage privater und institutioneller Kunden nach Wohnimmobilienfonds sei hoch. Daher haben man die Entscheidung getroffen, auch im Bereich Wohnimmobilien Know-how aufzubauen und aktiv zu werden. Die Kompetenzen der ZBI Gruppe und Union Investment ergänzten sich hierfür ideal, und man teile die gleichen Wertvorstellungen, so Hans Joachim Reinke, Vorstandsvorsitzender von Union Investment. Peter Groner, Gründer und  Aufsichtsratsvorsitzender der ZBI Gruppe, zeigt sich optimistisch, dass ZBI gemeinsam mit Union Investment seine Kernkompetenz gezielt weiterentwickeln und man sich sehr gute Zukunftsperspektiven eröffnen könne.

Jetzt kostenlos Unterlagen anfordern!