Edouard Carmignac übergibt Management des Carmignac Patrimoine

Edouard Carmignac, der 72-jährige Gründer der französischen Fondsgesellschaft Carmignac Gestion, tritt aus dem Management seines 1989 gegründeten namhaften Fonds Patrimoine aus. Der als klassischer Mischfonds entwickelte Patrimoine-Fonds weist ein Volumen von über 14 Milliarden Euro auf.

Der Fonds wird nun von David Older, der seit September 2018 die Aktienseite des Patrimoine leitet, sowie von Rose Ouahba, dem Leiter der Rentenseite des Fonds, gesteuert. Carmignac kommentiert seinen Rücktritt wie folgt: “Dreißig Jahre nach der Gründung des Unternehmens ist es mir eine Freude, Rose und David mit dem Management des Carmignac Patrimoine zu betrauen.“ Darüber hinaus sei er froh, ein solch talentiertes Investment-Team für das Management des Flaggschiff-Fonds gefunden zu haben. Edouard Carmignac zieht sich dennoch nicht vollständig zurück, da er als Chief Investment Officer weiter fungieren und Mitglied des Investmentgremiums bleiben wird.

Per Ende 2018 verzeichnete der Fonds eine Aktienquote von 30% und eine Rentenquote von 20%. Trotz schlechterer Entwicklung im letzten Jahr, konnten Anleger seit Auflage des Fonds mehr als 650% Rendite erzielen, wobei die Benchmark bei nur knapp 380% lag.

Fonds zur Meldung