Pflegezentren Austria II

pflegezentren-austria-ii

Dieses Angebot ist bereits platziert!

Aktuelle Angebote aus dem Bereich Immobilien Ausland

  • Günstige Zeichnung bei AAD
  • Umfassender Service
  • Eigener Ansprechpartner

Eckdaten

Initiator IMMAC
Bezeichnung Pflegezentren Austria II
Segment Immobilien Ausland
Land Österreich
Investitionsobjekte Drei Seniorenresidenzen in der Steiermark
Geplante Laufzeit 15 Jahre

Investitionsvorteile des Fonds IMMAC Pflegezentren Austria II

  • Fehlbedarf an Pflegeplätzen
  • Führender Spezialist für Sozialimmobilien 
  • Wohlfahrtsunternehmen mit exzellentem Ruf als Mieter 
  • Kein Nachvermietungsrisioko durch langfristige Mietverträge 
  • Prognostizierte Ausschüttungen ab 6,5 %, ansteigend auf 8 % pro Jahr

Konzeption des Immac Pflegezentren Austria II Renditefonds

Der Immac Pflegezentren Austria II Renditefonds investiert in drei Seniorenresidenzen in der Steiermark. Insgesamt verfügen die drei Objekte über 252 vollstationäre Pflegeplätze und 44 Einheiten des Betreuten Wohnens. Alle drei Einrichtungen sind auf 25 Jahre an die Humanitas Gruppe in Graz verpachtet. Das Unternehmen genießt einen exzellenten Ruf hinsichtlich der Pflege und Verpflegung der Bewohner.

Für den Fonds sollen über 11 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben werden. Anleger können sich mit mindestens 20.000 Euro zuzüglich 5 Prozent Agio beteiligen. Die prognostizierten Ausschüttungen betragen zunächst 6,5 Prozent pro Jahr und steigen bis auf 8 Prozent pro Jahr an.

Marktumfeld des Fonds IMMAC Pflegezentren Austria II

Europa vergreist; in 15 Jahren wird es fast 30 Millionen über Achtzigjährige geben. Damit nimmt zwangsläufig die Zahl der Pflegebedürftigen zu. Laut einer aktuellen Analyse europäischer Pflegemärkte reichen die bisherigen Kapazitäten dafür nicht aus. Die Europäische Vereinigung der Pflegeheimanbieter schätzt, dass bis 2020 eine Dreiviertelmillion Pflegeplätze fehlen.

Die Pflege und fachliche Betreuung betagter Menschen wird eine der größten gesellschaftspolitischen Herausforderungen der Zukunft. Im österreichischen Bundesland Steiermark beispielsweise leben derzeit 284.000 Menschen, die älter als 60 Jahre sind. Demgegenüber stehen für die Betreuung im nicht privaten Bereich 197 Pflegeheime mit 10.673 Betten. Der Markt der stationären Pflege ist ein Bereich, der bedingt von der Konjunktur beeinflusst wird und in dem nach Auffassung der auf Pflegeimmobilien spezialisierten Immac auf Jahrzehnte ein echtes Wachstum stattfinden wird. Der Initiator arbeitet daran Pflegeeinrichtungen in Österreich für deutsche Anleger gewinnbringend nutzbar zu machen.

Initiator des IMMAC Pflegezentren Austria II Renditefonds

Die Immac Immobilienfonds GmbH ist eine einhundertprozentige Tochtergesellschaft der Immac Holding AG. Mit Einführung der gesetzlichen Pflegeversicherung hat sich Immac bereits 1996 auf Investitionen in Sozialimmobilien spezialisiert. Heute gehört Immac als führender Spezialist für Sozialimmobilien zu den wenigen bankenunabhängigen Investitions- und Fondsgesellschaften.

Zum Konzern gehören neben der Konzernmutter mit einem gezeichneten Kapital von insgesamt 1 Million Euro acht Operativgesellschaften. Der geprüfte konsolidierte Konzernabschluss weist per 31. Dezember 2009 ein konsolidiertes Eigenkapital von insgesamt 11,3 Millionen Euro bei einer Bilanzsumme von 26,5 Millionen Euro aus. Die Eigenkapitalquote beträgt mithin rund 43 Prozent. Mit der Immac Immobilienfonds GmbH und fünf weiteren Tochtergesellschaften bestehen Ergebnisabführungsverträge, d.h. die Schließungsgarantie durch die Immac Holding AG ist gesellschaftsrechtlich verbürgt.

Das Gesamtinvestitionsvolumen aller von Immac initiierten Fonds liegt bei mehr als 753 Millionen Euro. Davon entfallen auf das emittierte Kommanditkapital rund 300 Millionen Euro. Immac verwaltet damit aktuell in 48 Fonds 75 Pflegeeinrichtungen, eine Reha-Einrichtung und zwei Nahversorgungszentren. Aufgrund der langfristigen Betreiberpachtverträge beträgt der Vermietungsstand der Immac Fondsobjekte 100 Prozent. Das Ergebnis sind prognosegetreue Verläufe und Ausschüttungen.

Aktuelle Angebote aus dem Bereich Immobilien Ausland

Neuemissionen im Bereich Immobilien Ausland

BVT Residential USA 17

BVT Residential USA 17

Mindestanlage
30.000 USD
Geplante Laufzeit
6 Jahre

ProReal Private 3

ProReal Private 3

Mindestanlage
200.000 EUR
Geplante Laufzeit
4,5 Jahre

ProReal Europa 10

ProReal Europa 10

Mindestanlage
10.000 EUR
Geplante Laufzeit
3 Jahre

Deutsche Finance Investment Fund 18

Deutsche Finance Investment Fund 18

Mindestanlage
5.000 EUR
Geplante Laufzeit
6 Jahre