Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 05

habona-deutsche-einzelhandelsimmobilien-fonds-05

Dieses Angebot ist bereits platziert!

Ihre persönliche Anfrage

Übersicht

Initiator Habona Invest
Bezeichnung Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 05
Klassifizierung Alternativer Investmentfonds (AIF) nach KAGB
Segment Immobilien Deutschland
Land Deutschland
Kategorie Einzelhandelsimmobilien
Investitionsobjekte Einzelhandelsimmobilien an verschiedenen Standorten
Laufzeit 5 Jahre

Porträt

Eckdaten des Habona Einzelhandelsfonds 05

  • Beteiligung an neuen bzw. neuwertigen Einzelhandelsimmobilien an verschiedenen Standorten
  • Hohe Einnahmesicherheit durch Mietverträge, die weit über die Fondslaufzeit hinauslaufen
  • Inflationsschutz aufgrund Indexierung der Mietverträge
  • Bonitätsstarke Mieter wie beispielsweise REWE und EDEKA
  • Kurze Laufzeit von lediglich 5 Jahren
  • Geplante halbjährliche Auszahlungen von 6,25% p.a.
  • Prognostizierter Gesamtmittelrückfluss von 138,2%

Fondskonzeption

Mit dem AIF Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 05 setzt Habona Invest die erfolgreiche Serie seiner Kurzläufer-Beteiligungen fort. Wie die Vorgänger wird der Fonds in attraktive Einzelhandelsimmobilien an verschiedenen Standorten in Deutschland investieren, die an bonitätsstarke Mieter wie beispielsweise REWE oder EDEKA vermietet sind. Geplant ist eine Streuung auf etwa 20 verschiedene Objekte. Das geplante Eigenkapitalvolumen liegt bei 30 Mio. Euro, das geplante Gesamtinvestitionsvolumen bei 68 Mio. Euro. Der Fremdkapitalanteil beträgt 53,64%. Entsprechend des Sicherheitskonzeptes von Habona laufen die Mietverträge bis zu 15 Jahre und damit deutlich über die beabsichtigte Beteiligungsdauer von lediglich etwa 5 Jahren hinaus. Eine Indexierung der Mietverträge sorgt zudem für Inflationsschutz. Gemäß Prognose erhalten die Anleger während der Fondslaufzeit regelmäßige halbjährliche Auszahlungen in Höhe von 6,25% p.a. Der prognostizierte Gesamtmittelrückfluss inkl. der Veräußerungserlöse beläuft sich auf 138,2%.

Fondsportfolio wächst um zwei weitere Objekte (Mai 2017)

Mit dem Ankauf eines EDEKA-Fachmarktzentrums in Duisburg und eines NETTO-Discounters im thüringischen Stadtilm wurde das Portfolio auf numehr 20 Einzelhandelsimmobilien vergrößert. Das bislang realisierte Investitionsvolumen ist damit um mehr als 8 Mio. auf über 80 Mio. Euro angestiegen. Beide Objekte sind Neubauten aus diesem Jahr und für 15 Jahre an einen bonitätsstarken Ankermieter aus dem Lebensmitteleinzelhandel vermietet. Wie üblich wurde die Nachhaltigkeit beider Standorte durch GfK-Gutachten belegt. Weitere Objektankäufe stehen kurz bevor.

Weitere fünf Objekte für den Fonds erworben

Für das Fondsportfolio wurden fünf weitere Immobilien im Umfang von über 25 Mio. Euro erworben, so dass es nunmehr (Stand: März 2017) bereits 18 Objekte umfasst. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt damit bereits bei deutlich über 70 Mio. Euro. Bei den fünf neu erworbenen Objekten handelt es sich um zwei neue REWE-Vollsortimenter in Wietze und Horneburg (Niedersachsen), ein Nahversorgungszentrum mit einem EDEKA-Vollsortimenter in Boostedt (Schleswig-Holstein), einen SKY-Vollsortimenter in Kappeln (Schleswig-Holstein) sowie ein Nahversorgungszentrum in Landsberg (Sachsen-Anhalt) mit dem Hauptmieter Netto. Weitere Objekte im Umfang von 30 Mio. Euro wurden darüber hinaus bereits zum Ankauf gesichert.

Erste Objekte bereits erworben

Per Ende Dezember 2016 umfasst das Portfolio bereits 13 Objekte an verschiedenen Standorten. Damit konnten bereits deutlich mehr als 40 Mio. Euro investiert werden. Die Nachhaltigkeit aller Standorte ist durch GfK-Gutachten belegt. Darüber hinaus befinden sich Immobilien für nochmals insgesamt mehr als 30 Mio. Euro in der fortgeschrittenen Ankaufsprüfung.

Bewertungen und Analysen

Der Fonds wurde von dem unabhängigen Analysehaus G.U.B. mit der Note "Sehr Gut" (A+) bewertet. Dabei wurde insbesondere das einzigartige Fondskonzept mit weit über die Fondslaufzeit hinaus laufenden Mietverträgen hervorgehoben. Der Brancheninformationsdienst "kapital-markt intern" (k-mi) betont in seiner Bewertung, dass die sehr breite Objektstreuung ein nicht zu unterschätzender Sicherheitsanker für die Investoren ist. Trotz des kurzen Investitionszeitraumes von fünf Jahren, so k-mi, punktet das Angebot mit einer attraktiven Rendite, deren Eintritt realisierbar erscheine. Das Fachmagazin "Das Investment" hat den Fonds mit seiner kurzen fünfjährigen Fondslaufzeit hervorgehoben. Der geplante Ankaufsfaktor von 13,5 sei zwar im aktuellen Marktumfeld "recht sportlich", bei den bisherigen vier Einzelhandelsfonds habe Habona jedoch die angestrebten Ankaufsfaktoren meist realisiert. Zudem wurde der Fonds mit dem "Financial Advisors Award 2016" des Finanzmagazins "Cash" in der Kategorie "Sachwertanlagen/AIF" ausgezeichnet. Der Fonds wurde anhand der Kriterien "Innovation", "Transparenz", "Anlegerfreundlichkeit" und "Vermittlerorientierung" als aktuell bester Fonds prämiert.

Marktumfeld

Der Alternative Investmentfonds Habona 05 investiert in Lebensmittelmärkte, Discounter und Nahversorgungszentren. Die großen Branchenkonzerne wie beispielsweise REWE und EDEKA, die Discounterketten wie Aldi und Lidl und auch die Filialketten im Non-Food-Bereich (Rossmann, KiK u. a.) planen einen weiteren Ausbau ihrer Standortnetze sowie die Stärkung der bestehenden Filialnetze durch Flächenerweiterungen und Modernisierungen. In dieser anhaltenden Expansion sieht Habona eine sehr gute Ausganssituation für Investitionen. Aus dem breiten, deutschlandweiten Angebot an entsprechenden Objekten sollen die besten ausgewählt und erste Investitionen bereits während der Platzierungsphase getätigt werden. Angestrebt wird dabei ein hoher Diversifizierungsgrad hinsichtlich der regionalen Standorte der Objekte, der Objekttypen (vom Solitärgebäude bis hin zum Nahversorgungszentrum), der Mieter aus dem Food-Bereich als auch hinsichtlich eines attrativen Mietermixes aus Food- und Non-Food-Bereich. So soll eine hohe Ertragssicherheit des Portfolios erreicht werden.