BVT Ertragswertfonds Nr. 6

bvt-ertragswertfonds-nr-6

Bei AAD Fondsdiscount erhalten Sie die Beteiligung BVT Ertragswertfonds Nr. 6 sowie nahezu alle weiteren Angebote zu Top-Konditionen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren!

Zeichnungsunterlagen anfordern

Übersicht

Initiator BVT
Bezeichnung BVT Ertragswertfonds Nr. 6
Klassifizierung Alternativer Investmentfonds (AIF) nach KAGB
Segment Immobilien Deutschland
Land Deutschland
Kategorie Sonstige
Investitionsobjekte Büro- und Laborgebäude in Langenfeld, Nahversorgungszentrum in Blankenheim (beides Nordrhein-Westfalen) sowie drittes, noch nicht feststehendes Objekt
Prognostizierte Ausschüttungen 148 % insgesamt
Mindestanlage 10.000 EUR
Laufzeit 12 Jahre

Porträt

Eckdaten des BVT Ertragswertfonds Nr. 6

  • Risikostreuung auf verschiedene Objekte, Nutzungsarten und Mieter
  • Immobilieninvestment mit Fokus auf regelmäßigen Erträgen
  • Zwei von drei Objekten bereits angebunden
  • Regelmäßige Ausschüttungen von durchschnittlich 4,2 % p.a. geplant
  • Auszahlungen erfolgen halbjährlich
  • Prognostizierte Gesamtauszahlung von 148 % über etwa 12 Jahre

Fondskonzeption

Über den Fonds erhalten die Anleger die Gelegenheit, sich an einem Portfolio aus drei Gewerbeimmobilien in Deutschland zu beteiligen. Zwei der drei Objekte wurden bereits angebunden. Hierbei handelt es sich um ein Büro- und Laborgebäude in Langenfeld (Nordrhein-Westfalen) und ein Nahversorgungszentrum in Blankenheim (ebenfalls Nordrhein-Westfalen). Durch die Investition in drei verschiedene Objekte weist der Fonds eine breite, stabilitäts- und ertragsorientierte Streuung über verschiedene Nutzungsarten und Mieter an wachstumsstarken Standorten auf. Gemäß Prognose erhalten die Anleger regelmäßige Auszahlungen von im Durchschnitt 4,2 % p.a. Die Auszahlungen sollen halbjährlich erfolgen. Der geplante Eigenkapitalanteil der Gesamtinvestition liegt bei etwa 55 %. Die prognostizierte Gesamtauszahlung über eine Laufzeit von etwa 12 Jahren beträgt 148 %.

Investitionsobjekte

Das Büro- und Laborgebäude in Langenfeld ist ein Bestandsobjekt aus den Jahren 2000/2001 mit einer vermietbaren Fläche von 4.772 m². Die Immobilie ist seit 2001 vollständig an ein weltweit führendes Unternehmen aus dem Bereich Spezialchemie vermietet. Per 2016 wurde der bestehende Mietvertrag um weitere 10 Jahre verlängert. Die Stadt Langenfeld mit ihren 57.000 Einwohnern ist die drittgrößte Stadt des Kreises Mettmann und verkehrstechnisch sehr gut in die Metropolregion Rhein-Ruhr eingebunden.

Bei dem Nahversorgungszentrum in Blankenheim handelt es sich um ein Objekt aus dem Jahr 2004, welches in den Jahren 2016 und 2017 erweitert und modernisiert wurde. Die Gesamtmietfläche liegt nach der Erweiterung bei 5.834 m². Der Vermietungsstand beträgt 100 %. Das Zentrum befindet sich in einem überregional bekannten Gewerbegebiet. Die hier befindlichen vier Fachmärkte sind seit dem Jahr 2004 an folgende Handelsunternehmen, welche ihre Mietverträge mit Erweiterung und Revitalisierung alle verlängert haben, vermietet: Aldi, REWE (jeweils 15 Jahre), kik und Rossmann (jeweils 10 Jahre). Die ca. 8.400 Einwohner zählende Gemeinde Blankenheim liegt im Kreis Euskirchen und ist über die Autobahn A1 sowie die Bundesstraßen B51 und B258 verkehrstechnisch sehr gut angebunden.

Neuemissionen im Bereich Immobilien Deutschland

Initiator Bezeichnung Mindestanlage Laufzeit
INP 25. INP Deutsche Pflege Portfolio folgt folgt
Hahn Fonds Hahn Pluswertfonds 169 - Fachmarktzentrum Rothenburg 20.000 EUR ca. 15 Jahre
Dr. Peters Dr. Peters Hotelfonds DS 141 Hotel Aachen 20.000 EUR 13 Jahre
Habona Invest Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 06 folgt 5 Jahre
Project Gruppe PROJECT Metropolen 17 10.140 EUR 15 Jahre