Hamburg Trust

Die Hamburg Trust Grundvermögen und Anlage GmbH konzipiert und emittiert geschlossene Immobilienfonds für private und institutionelle Investoren. Zum Angebotsspektrum zählen sowohl Inlands- als auch Auslandsfonds. Das Emissionshaus wird dabei von seinem Hauptgesellschafter, einem deutsch-US-amerikanischen Family Office, aktiv unterstützt. Die weltweit tätige Gesellschaft verfügt über weit reichende Kontakte sowie ausgewiesene Expertise auf den weltweiten Immobilien- und Kapitalmärkten. Vor diesem Hintergrund bietet das Emissionshaus Core-Immobilienfonds, Value-Added-Fonds sowie Mezzanine-Fonds an.

Core-Immobilienfonds
Core-Immobilienfonds stellen die "klassische" Form der geschlossenen Immobilienfonds dar. Investiert wird hierbei in Büroobjekte, Einzelhandels- oder Wohnimmobilien, die sich in der Regel in guten Innenstadtlagen befinden und zumeist einen hohen, langfristigen Vermietungsgrad von über 90 % aufweisen. Diese Immobilienfonds verfügen daher über gut kalkulierbare, stetige Mieteinnahmen und bieten somit ein vergleichsweise geringes Anlagerisiko.

Value-Added-Fonds
Die Strategie von Value-Added-Fonds beruht auf der Investition in Objekte mit besonderem Wertsteigerungspotenzial. Durch Änderung der Mieterstruktur, Umnutzung der Mietflächen oder komplette Modernisierung, um einige Beispiele zu nennen, kann der Wert eines Bürogebäudes, einer Einzelhandelsimmobilie oder eines Wohnhauses häufig innerhalb weniger Jahre signifikant gesteigert werden. Value-Added-Fonds sind im höheren Chance-Risiko-Segment angesiedelt.

Mezzanine-Fonds
Mezzanine-Fonds kaufen von Finanzinstituten nachrangige Immobilienkredite für gewerbliche Immobilienerwerber. Mezzanine-Kredite rangieren zwischen Eigenkapital und Fremdkapital. Sie werden auch als Nachrangdarlehen, B-Notes, Junior Loans oder als hybride Finanzierung bezeichnet und bieten gegenüber den vorrangig eingesetzten Krediten eine deutlich höhere Verzinsung bei entsprechend erhöhtem Risiko. Allerdings werden sie gegenüber dem Eigenkapital, mit dem sich herkömmliche Immobilienfonds an einem Immobilienkauf beteiligen, noch vorrangig bedient.

Im Geschäftsjahr 2011 hat das Unternehmen ein Eigenkapitalvolumen von ca. 38,1 Mio. Euro und 8,7 Mio. US-Dollar eingeworben. Es erhielt 2011 von FeriEuroRating und dem Nachrichtensender n-tv den FeriEuroRating Award in der Kategorie "Outperformer".

Das Management des Emissionshauses erhebt einen hohen Qualitätsanspruch auf allen Ebenen des unternehmerischen Handelns. In der Akquisition konzentriert es sich auf den Zugang zu hochwertigen Objekten, im Idealfall "off market" und in jedem Fall abseits von Bieterverfahren. Um dies zu erreichen, pflegt es seine gut ausgebauten Netzwerke intensiv.

Bei der Finanzierung kooperiert das Unternehmen mit Banken, die die Qualität seiner Produkte hinsichtlich Standort, Lage, Immobilie undKonzeption honorieren. Auch bei der Auswahl der Vertriebspartner sind Seriosität, Qualitätsbewusstsein und Zuverlässigkeit die zentralen Kriterien. Es investiert ausschließlich in Immobiliensegmente, die sich durch einen geringen Spekulationsgrad und gut vorhersehbare Entwicklungsperspektiven auszeichnen.

Das Team des Emissionshauses kann auf jahrelange Erfahrungen in der Konzeption und im Management geschlossener Fonds mit Immobilien im In- und Ausland im institutionellen Sektor zurückblicken. Die drei Geschäftsführer Dirk Hasselbring (Vorsitzender), Lutz Wiemer und Dr. Bernd Walter sind ausgewiesene Immobilienexperten mit langjähriger Führungsverantwortung bei renommierten institutionellen Immobilieninvestoren. Gemeinsam verfügen sie über umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Entwicklung, Konzeption, Finanzierung und Vertrieb von geschlossenen Immobilienfonds für private und institutionelle Anleger.

Ihre persönliche Anfrage

Übersicht aktueller Beteiligungsangebote

Aktuelle Angebote erhalten Sie auf Ihre persönliche Anfrage.