Henning Gebhardt macht Berenberg-Fonds zum Top-Fonds für deutsche Aktien

Henning Gebhardt, ehemaliges Aushängeschild der DWS, gehört zu den besten Fondsmanagern für deutsche Aktien. Seit Übernahme des Fondsmanagements Mitte 2017 erreicht er auch mit dem Berenberg Aktien – Strategie Deutschland Top-Platzierungen. Seit diesem Zeitpunkt hat der Fonds eine Performance von rund 11 % erzielt, seit Jahresbeginn sind es knapp 6 %. Damit liegt der Fonds circa 5 % vor dem Vergleichsindex. In einem Interview mit FONDS professionell ONLINE erklärt Gebhardt, weshalb er seinem Investmentansatz, den er bei dem DWS Aktien – Strategie Deutschland erfolgreich angewandt hat, treu bleibt bzw. diesen nur marginal abgewandelt hat.

Demnach werden „vorurteilsfrei“ alle deutschen Aktien, einschließlich der Aktien seines ehemaligen Arbeitgebers DWS, betrachtet. Gebhardt sucht nach Geschäftsmodellen, die langfristig von strukturellen Veränderungen profitieren. Der Fonds besteht derzeit zu 60 % aus größeren Aktien und 40 % aus Nebenwerten. In diesem Jahr hat der Fondsmanager auch in einige Neuemissionen investiert, die einen positiven Beitrag zur Performance geleistet haben. Bezüglich der höheren Volatilität von Nebenwerten ist der Fondsmanager der Auffassung, „man sollte nicht versuchen, den Markt zu timen, sondern investiert bleiben und lieber mal eine Delle durchstehen, langfristig kommt die Performance zurück“.

Momentan hat der Fonds ein starkes Übergewicht in IT- und Industrie-Werten, die sich vom Geschäftsmodell sehr gut entwickelt haben. Die SAP-Aktie nimmt dabei eine herausragende Position ein. Noch vor gut einem Jahr betrug das Fondsvolumen des Berenberg Aktien – Strategie Deutschland noch nicht einmal zehn Mio. Euro. Inzwischen ist der Fonds innerhalb eines Jahres um gut 90 Mio. Euro auf knapp 100 Mio. Euro gewachsen. Dies ist aufgrund der hervorragenden Leistungen von Henning Gebhardt in der Vergangenheit nicht ganz überraschend.

Fonds zur Meldung