INKA AL Green Energy

inka-al-green-energy

Dieses Angebot ist bereits platziert!

Aktuelle Angebote aus dem Bereich Erneuerbare Energien

  • Günstige Zeichnung bei AAD
  • Umfassender Service
  • Eigener Ansprechpartner

Eckdaten

Initiator INKA Invest
Bezeichnung INKA AL Green Energy
Segment Erneuerbare Energien
Kategorie Sonstige
Investitionsobjekte Energiebedarfswerke (Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen)
Geplante Laufzeit ca 20 Jahre

Eckdaten der Beteiligung

  • Energiekosten deutlich reduzieren durch Energiebedarfwerke (KWK-Anlagen)
  • Bedarfsgerechte Strom- und Wärmeproduktion
  • Staatlich geförderte Kraft-Wärme-Kopplung
  • Geplante Gesamtausschüttung in Höhe von 218%

Fondskonzeption

Das Beteiligungsangebot bietet dem Anleger die Möglichkeit, sich mittelbar als Treugeber oder direkt am Emissionskapital der INKA Green Energy GmbH &  Co. Fonds KG zu beteiligen.

Als Investitionsziele der INKA Green Energy GmbH & Co. Fonds KG stehen überwiegend die AL Augsburger Leasing AG mit der Errichtung einer typisch stillen Gesellschaft mit der und Mittelhingabe in Höhe von 40 Mio Euro fest. Darüber hinaus werden weitere noch nicht feststehende Beteiligungen an über das EEG (deutsches Erneuerbare-Energien-Gesetz) geförderten Projekten sowie an Projekten im interessanten Markt für Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen AG eingegangen.

Der Gesellschaftsvertrag sieht eine Laufzeit bis zum 31.12.2032 vor. Es bestehen jedoch Sonderkündigungsrechte der Anleger zum 31.12.2019 und dann jeweils zum Jahresende ab dem Geschäftsjahr 2022.

Investitionsobjekte

Als mehrheitliche Zielinvestition der Emittentin INKA AL Green Energy GmbH & Co. Fonds KG kommt der Zielgesellschaft AL Augsburger Leasing AG im Bereich der mobilen Energiebedarfswerke (KWK-Anlagen) besondere Bedeutung zu. Die Emittentin hat am 22. Mai 2012 einen Vertrag über die Errichtung einer typisch stillen Gesellschaft mit der AL Augsburger Leasing AG geschlossen. Die Haupttätigkeit der AL Augsburger Leasing AG liegt vor allem in der Nutzungsniederlassung von mobilen Energiebedarfswerken (Blockheizkraftwerken) im Rahmen von Energie-Contracting Modellen. Wie aus der Presse zu entnehmen ist, hat als Konsequenz aus dem hohen Marktbedarf an Strom und Wärmeerzeugung mit KWK-Anlagen eines der größten deutschen Contracting-Unternehmen, die HOCHTIEF ENERGY MANAGEMENT GMBH mit der AL Augsburger Leasing AG eine Kooperation für bedarfsgerechte mobile und dezentrale Stromerzeugung und Warmwasseraufbereitung begründet. Die dafür benötigten Anlagen (mobile Energiebedarfswerke in Containerbauweise) werden von dem Contracting-Unternehmen geplant, errichtet und betrieben, während die Al Augsburger Leasing AG für die Finanzierungslösungen der gemeinsamen Kunden und der Kapitalisierung der gemeinsamen Projekte die Verantwortung trägt. Durch diese innovativen Vertragsmodelle werden den potenziellen Kunden der AL Augsburger Leasing AG, diese sind in der Regel größere Unternehmen, neue technische und wirtschaftliche Lösungen geboten, die deren Energiekosten bedeutend senken und die Unabhängigkeit von kommunalen Energieversorgungsunternehmen ermöglichen.

Am 19. Juli 2012 ist das neue KWK-Gesetz in Kraft getreten. Vorrangiges Ziel des novellierten KWK-Gesetzes ist es, den Kraft-Wärme-Kopplungs (KWK)-Anteil an der Stromproduktion von derzeit ca. 15,4% auf 25% bis zum Jahr 2020 zu erhöhen. Die AL Augsburger Leasing AG leistet daher mit ihren Partnern HOCHTIEF ENERGIE MANAGEMENT GMBH und 2 G ENERGY AG (Hersteller der mobilen Energiebedarfswerke) innerhalb ihrer langjährigen Kooperationsvereinbarung einen idealen Beitrag zur Senkung von Energiekosten für die Industrie in Deutschland. Durch diese Zusammenarbeit der drei Exklusivpartner werden den Unternehmen als Kunden über die Nutzungsüberlassung von mobilen Energiebedarfswerken ermöglicht, ihre Energiegewinnung langfristig exakt zu planen und zu berechnen und dadurch Energiekosten einzusparen. Der Anleger beteiligt sich über die Fondsgesellschaft darüber hinaus an noch nicht feststehenden Beteiligungen an über das deutsche Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) geförderten europäischen Projekten sowie an Projekten im Markt für KWK-Anlagen.

Die INKA Green Energy GmbH & Co. Fonds KG wird nur Investitionen eingehen, die die folgenden wesentlichen Vorraussetzungen erfüllen:

  • Die Investitionsgröße beträgt pro Anlageobjekt mindestens EUR 0,25 Mio. und maximal EUR 25 Mio.
  • Der Unternehmenssitz befindet sich in Deutschland oder im europäischen Ausland
  • Die Konditionen des Beteiligungsvertrages mit dem jeweiligen Projekt sollten sich im Regelfall an den Durchschnittswerten der Prognosen orientieren

Ausschüttungen

Die Anleger partizipieren über die gesamte Laufzeit am Ergebnis der Inka Green Energy GmbH & Co. Fonds KG. Die Auszahlungen der Fondsgesellschaft fließen nach Abzug des laufenden Gewinn-Vorabs für den geschäftsführenden Kommanditisten zunächst solange ausschließlich an die Anleger, bis diese insgesamt Auszahlungen in Höhe ihrer geleisteten Kapitaleinlage (ohne Agio zuzüglich des nachfolgend beschriebenen Auszahlungsvorzugs) erhalten haben. Der Auszahlungsvorzug ist eine rechnerische Verzinsung der eingezahlten und noch nicht zurückgeführten Kapitaleinlage des Anlegers (ohne Agio). Der Auszahlungsvorzug wird monatsgenau ohne Zinseszins für den Zeitraum nach dem letzten Zeichnungsschluss der Fondsgesellschaft bis zum 31.12. 2032 berechnet. Er beträgt 6% p.a. Die Auszahlung beträgt quartalsweise mit 1,5%. Die weiteren Auszahlungen der Fondsgesellschaft werden zwischen den Anlegern und dem geschäftsführennden Kommanditisten im verhältnis 80 zu 20 aufgeteilt. Die geplante Gesamtausschüttung beträgt 218%.

Aktuelle Angebote aus dem Bereich Erneuerbare Energien

Neuemissionen im Bereich Erneuerbare Energien

JC Sandalwood Invest 19

JC Sandalwood Invest 19

Mindestanlage
25.000 EUR
Geplante Laufzeit
11 Jahre

ThomasLloyd nachhaltige Sachwert Vermögensverwaltung

ThomasLloyd nachhaltige Sachwert Vermögensverwaltung

Mindestanlage
20.000 EUR
Geplante Laufzeit
ab 6 Monate

Luana Energieversorgung Deutschland

Luana Energieversorgung Deutschland

Mindestanlage
10.000 EUR
Geplante Laufzeit
6 Jahre